· 

All Hallows Read Tipps

Update 10.11.2019: Laymon raus, Green rein!

 

Wie manchen Langzeitlesern vielleicht aufgefallen ist, gehören Halloween und Weihnachten zu meinen Lieblingsfesten im Jahr - dementsprechend dekoriere ich nur zu diesen Gelegenheiten das Haus und lese dann auch saisonale Titel. Einige Bücher zu diesen und anderen Themen habe ich schon in meinen Listen gesammelt (Listen, wouhou!), doch die zwei Bloggerinnen von "Der Duft von Büchern und Kaffee" und "Meine Welt voller Welten" riefen nun zu herbstlichen Blogger-Buchtipps auf und ich dachte, wieso das ganze nicht mal hübsch als Blogeintrag aufbereiten?

 

Im Lauf der nächsten Jahre werden bestimmt noch weitere Empfehlungen hinzukommen und so werde ich euch künftig jedes Jahr mit neuen Tipps beglücken können.

 

Noch ein Wort zur Titelwahl: All Hallows Read ist eine von Neil Gaiman ins Leben gerufene Veranstaltung, der es schade fand, dass man sich die Gelegenheit entgehen lässt, zu Halloween gruselige Bücher zu verschenken. Ich habe darüber schon 2011 berichtet, als es das erste Mal stattfand. Lest mal nach!

 

So, nun aber zu meinen halloweenigen Lesetipps - ich bin ein ziemlicher Schisser und mag keine Horrorfilme (Horrorkomödien als Ausnahme), daher werdet ihr bei mir eher "seichte" Literatur finden:

Addams Family

Die Addams gehören zu meinen absoluten Lieblingen. Sie sind goth, sie sind witzig, sie sind einfach sie selbst. Morticias Klamotten sind umwerfend, ihr Make-up sagenhaft und ihre Beziehung zu Gomez auf Augenhöhe und voller Liebe und Unterstützung.

 

Dementsprechend kann ich einfach nicht genug von dieser "schrägen" Familie kriegen - seien es die Filme (es gibt übrigens mehr als 2!) oder die klassische Serie - Addams gehen eigentlich das ganze Jahr über.

 

Jedenfalls ist das hier ein Buchblog und von daher habe ich mich sehr gefreut, herauszufinden, dass es zu den Filmen auch Bücher gibt! Dieses hier bezieht sich auf den ersten Film, zu dem neusten, animierten Film, gibt es auch mehrere.

 

Eine ausführliche Rezension findet ihr hier!


Hocus Pocus

Auch an "Hocus Pocus" kommt man an Halloween einfach nicht vorbei: die Geschichte der drei Sanderson-Hexenschwestern, die an Halloween in Salem aus Versehen erneut zum Leben erweckt werden, ist nicht nur für Kinder ein Klassiker.

 

Umso gespannter bin ich nun auf "The All-New Sequel". Gekauft habe ich das Buch noch nicht, wollte es euch aber nicht vorenthalten, daher ein vorläufiges Cover.

 

P.S.: "Witch, please."? Lol.


Nightmare before Christmas

Nightmare ist ein Musical von Gothicmeister Tim Burton.

Jack Skellington, ein wandelndes Skelett und Vorsitzender von Halloweentown, ist es Leid, jedes Jahr Menschen zu erschrecken und immer denselben Horror zu verbreiten. Deprimiert wandelt er durch den Wald, wo er eine magische Tür nach Christmas Town entdeckt. Er lernt Mitgefühl, Nächstenliebe, Geschenke und Schnee kennen und will dies gerne nach Halloweentown importieren - das ist leichter gewollt als gemacht...

 

Skelette, Geister, Hexen und fetzige Lieder - was will man mehr? Meine ausführliche Rezension findet ihr hier!


Alice Hoffman: Practical Magic / Zauberhafte Schwestern

"Zauberhafte Schwestern" ist in diesem Haushalt das wohl meistzitierte Werk von allen. Sei es Buch oder Film, für jede Lebenslage ist was dabei. Wie "Addams Family" ist auch das ein Klassiker für uns, der das ganze Jahr über geht, doch gerade zu Halloween passt die Geschichte von den verrückten Hexentanten, den magischen Kräutertipps und dem Geisterexfreund, der die Familie nicht in Ruhe lässt, besonders gut.

Nicole Kidman hatte noch ein hübsches Näschen und Sandra Bullock ist total putzig, perfekte Besetzung für einen kuschligen Sonntag.

 

Meine Rezension findet ihr hier.


Agatha Christie: Hallowe'en Party

Auf einer Halloweenparty für die Kinder der Nachbarschaft wird ein Mädchen ermordet. Hercule Poirot wird von einer befreundeten Krimiautorin zu Rate gezogen und geht dem tragischen Fall auf die Spur...

 

Eine Halloweenparty, eine eingeschworene Kleinstadt und ein Mordfall - perfekte Lektüre für Schisshasen wie mich. Kein Grusel, nur spannende Unterhaltung.

 

Rezension findet ihr hier!


Tamsyn Muir: Gideon the Ninth

Tagline: Lesbian Necromancers in Space.

 

Nekromanten, die Skelette als Hausdiener haben, ein verfluchtes Gemäuer auf einem verlassenen Planeten mit unlösbaren Rätseln und die Aussicht auf Ruhm und Ehre an der Seite des Emperors.

Einer der wohl am sehnsüchtigsten erwarteten Titel dieses Jahr enttäuscht nicht. Ich bin immer noch geflasht und kann es zu dieser Jahreszeit nur jedem ans Herz legen.

Allerdings würde ich auf die deutsche Variante warten, sofern ihr euch nicht extrem gut mit englischen Knochenbezeichnungen auskennt...

 

Ausführliche Rezension hier!


Kim Harrison: Rachel Morgan Serie

Eine Hexe, eine Vampirin und ein Pixie leben in einer Kirche... klingt nach einem Witz? Ist aber spannendste und unterhaltsamste Urban Fantasy vom Feinsten!

 

Kim Harrisons Welt beruht auf der These, dass genveränderte Tomaten in den 60ern zur Auslöschung der halben Menschheit geführt haben. Magische Wesen, die bisher versteckt lebten, kamen dann an die Öffentlichkeit und seither leben alle zusammen in Eintracht - mehr oder weniger...

 

Weniger gruselig, aber dafür umso spannender - falls ihr Geschichten mit Vampiren, Hexen, Werwölfen, Pixies, Elfen, Gargoyles und weiteren fantastischen Kreaturen, die wie ganz normale Menschen leben, mögt, schaut unbedingt rein!

 

Die Serie umfasst inzwischen 13 Bände plus 3 Vorgeschichten und wird nächstes Jahr weitergeführt. Lasst euch davon nicht einschüchtern, beginnt einfach bei Band 1 (Dead Witch Walking / Blutspur) und der Rest saugt sich dann an euch fest. Denn so schnell lassen einen die Hollows nicht mehr gehen...

 

Rezension der gesamten Reihe hier!


Rebecca Green: Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet

Eines der niedlichsten Bücher, die ich je gelesen habe und unglaublich wichtig - wer braucht schließlich keinen Geisterfreund?

 

Vollständige Rezension hier!


Neil Gaiman: Coraline & Graveyard-Buch & Snow, Glass, Apples

Neil Gaiman ist ein magischer Mann. Egal, was er schreibt, es saugt einen auf und verwandelt die schnöde Realität in zauberhafte Welten.

 

Meine Empfehlungen für die Halloween-Lektüre aus seiner Feder:

 

~ "Coraline", in dem ein Mädchen eine Tür in ein anderes Haus entdeckt, wo die Menschen Knöpfe statt Augen haben.

 

~ "Das Graveyard-Buch", die Geschichte von Bod, der auf dem Friedhof lebt und von Geistern großgezogen wurde.

 

~ Und "Snow, Glass, Apples" mit den berückenden Illustrationen von Colleen Doran, in der die Geschichte von Schneewittchen eine völlig neue Wendung erhält.


Anthologie: Das große Halloween-Lesebuch

Sagt Bescheid, falls ihr eine*n der vertretenen Autor*innen kennt:

 

~ Anne Rice

~ Clive Barker

~ Dean Koontz

~ Margaret Atwood

~ Sophie Andresky

~ Joyce Carol Oates

...

Krasse Mischung, fast alle Geschichten super!


Anthologie: Toil and Trouble

Ein wunderschön gestaltetes Buch mit 15 Geschichten über Hexen, Hexenwesen, magisch Begabte und mystisch Verklärte.

Hier gefällt mir besonders gut, dass auch Hexenmythen aus anderen Kulturkreisen erzählt werden, sehr spannend und meist mit feministischen Einschlägen.

 

Abwechslungsreich und nur von Autorinnen geschrieben (Brenna Yovanoff, z.B.).

 


Tiffany Reisz: Mischief

Und falls ihr Kurzgeschichten mögt, aber Anthologien nicht euer Ding sind und ihr erotische Einschläge ertragen könnt, empfehle ich Tiffany Reisz' "Mischief: A Halloween Novella".

 

Hier verirrt sich Nora nach Salem, um ihrem Lover Nico ein richtiges amerikanisches Halloween zu bescheren - inklusive Wanderung über den Friedhof... muhaha!

 

Ihr braucht dazu keine Vorkenntnisse der Original Sinners Reihe, diese Geschichte ist völlig losgelöst! Rezension in den Kurzgeschichten!


Raul Contreras: Alice's Bloody Adventures in Wonderland

Und weil ich ein Alice-Freak bin: Raul Contreras hat eine abgedrehte psychedelische Mördervariante erdacht. Es fängt schonmal damit an, dass Alice mit einem Gewehr herumläuft - alles ein weeenig erwachsener und erheblich blutiger. Und ja, er hat auch die klassischen Tenniel-Illustrationen dahingehend angepasst. Muhaha!

 

Meine Rezension findet ihr hier!


Bonus: Filmliste

Ihr habt es an den ersten Buchtipps schon gemerkt: auch leicht gruselige Filme oder Gothic-Klassiker gehören für mich in dieser Jahreszeit unbedingt dazu.

 

Hier meine Must-Watch-Liste für Oktober:

 

~ Nightmare before Christmas (auch gut im Dezember!)

~ Hocus Pocus

~ Addams Family (Filme, Serie, alles!)

~ Der Hexenclub (ein Favorit von Adam)

~ Dracula in mindestens 3 Ausführungen (Favoriten in diesem Haushalt sind Craven, Coppola und Brooks)

~ Blade

~ Tucker & Dale vs. Evil

~ Sleepy Hollow (auch ein Buch, vielleicht was für 2020?)

~ Jennifer's Body

~ Brothers Grimm

~ Sweeney Todd

~ Königin der Verdammten

~ From Dusk till Dawn

~ The Crow

~ Beetlejuice

~ Red Riding Hood

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee (Sonntag, 13 Oktober 2019 10:01)

    Wow! Ich bin einfach nur begeistert über die schöne Leseliste, die du hier aufgestellt hast. Von deinen Buchvorstellungen habe ich bislang noch kein einiges Buch gelesen. Die meisten Bücher sagten mir auch (bislang) noch gar nichts.
    Aber fangen wir doch mal oben an. Von Neil Gaimans Aktion All Hallows Read höre ich heute zum ersten Mal. Das muss ich mir gleich nochmal genauer anschauen. Ich habe von dem Autor bislang zwei Bücher gelesen. Ich mag seinen Schreibstil und seine skurrilen Ideen. Ich möchte unbedingt noch mehr von ihm lesen. Deine Buchtipps kommen mir da gerade sehr entgegen. Snow,Glass,Apples spricht mich extrem an. Gibt es das Buch auch schon in deutscher Übersetzung? Weißt du das zufällig?
    Raul Contreras: Alice's Bloody Adventures in Wonderland klingt ja auch total nach meinem Geschmack. Ich habe vor einiger Zeit Alice im Düsterland (ein Spielebuch) gelesen. Das könnte vielleicht auch was für dich sein. Es handelt sich hier ebenfalls um eine düstere Version von Alice Geschichte. Das Schöne am Spielebuch ist, dass man die Geschichte quasi "selbst schreiben" kann :o) Auch bei dieser Buchempfehlung würde mich interessieren, ob sie bereits in deutscher Übersetzung erhältlich ist.
    Coraline habe ich als Verfilmung gesehen. So eine schöne Geschichte, die perfekt in die Halloweenzeit passt <3
    Ich wusste gar nicht, dass es von Nightmare before Christmas und Addams Family auch Bücher gibt. Sehr genial.

    Deine Liste muss ich mir gleich nochmal ganz genau und im Detail anschauen. Da wandern auf jeden Fall ein paar Bücher von auf meine Wunschliste <3

    Vielen Dank, dass du diese tollen Herbstempfehlungen mit uns geteilt hast <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 15.11.2019