Lafcadio Hearn & Benjamin Lacombe:       Geistergeschichten aus Japan ♠♠♠♠

FSK-Warnung: Dieses Buch ist kein Märchenbuch für Kinder! (siehe Fotos)

 

Lafcadio Hearn hat in seinem abenteuerlichen Leben zahlreiche Mythen, Legenden und Märchen aufgezeichnet. In diesem Band befinden sich 10 (scheinbar sind weitere bereits in Planung), sowie mehrere Yokai-Spiele (okay, vielleicht doch was für Kinder?) und ein ausführlicher Anhang.

 

 

Adam hat von Hearn schon eine Sammlung im Regal stehen, allerdings keine so hübsche und auch mit anderen Geschichten. Ich liebe Benjamin Lacombe und so war dieses Buch die perfekte Kombination für uns beide als Hochzeitstagsgeschenk.

 

Schaut euch allein dieses glitzernde Halbleinen und den Vorsatz an, von den Illustrationen ganz zu schweigen - einfach umwerfend - und die Geschichten selbst reichen von gruselig bis abstrus. Wisst ihr, welcher Geist Albträume frisst? Mit welchem Dämon man Kopf-Baseball spielen kann? Was zu tun ist, "wenn der Reistopf mit menschlicher Stimme spricht"? Und wem ihr auf gar keinen Fall in dunklen Wäldern vertrauen solltet? Findet es heraus!

Ich liebe Benjamin Lacombes düster-melancholischen Malereien, ich liebe lyrische Schreibweise, wir lieben Japan und was wäre für Halloween passender? Eine perfekte Kombination!

 

"Wenn der Wunsch da ist, können die Augen soviel sagen wie der Mund."

~ 02.10.2020


Kommentare: 0