Anthologie: Rocket Fuel ♠♠♠♠

Bei Tor werden nicht nur großartige Fantasy-Bücher verlegt, sondern auch eine interaktive Plattform betrieben. Dort erscheinen regelmäßig Artikel namhafter und neuer Autor*innen zu aktuellen Themen, Essays und Diskussionen. In dieser Anthologie werden die besten Nonfiction-Artikel aus Tor.com bis 2018 versammelt. 

 

 

 

 

 

Vorwort: Bridget McGovern 

 

Under the Covers with a Flashlight: Emily Asher-Perrin 

Ein wundervoller Artikel über die Liebe zum Lesen und wie Bücher unseren Alltag verzaubern. Herrlich! 

 

"Each and every one of us has moments like these, times when a book becomes more than a book."

 

Sometimes, Horror is the only Fiction that understands you: Leah Schnelbach 

Leah Schnelbach analysiert ihre Liebe zu Stephen King und wie er ihr half, mit der Realität klar zu kommen. 

 

The Bodies of the Girls who made me: Seanan McGuire 

Seanan McGuires Artikel ist ein mehrseitiges Geschimpfe über Menschen, die Fanfiction (und somit die Menschen, die sie schreiben) schlecht machen. Ihre Agentin wurde nämlich aufgrund ihrer Buffy/Faith-Pornos auf sie aufmerksam! 

 

"I am supposed to bury the bodies of all the girls who made me. I refuse."

 

Writing Women Characters as Human Beings: Kate Elliott 

Eine detaillierte Einführung darin, wie weibliche Figuren nicht nur flache Klischees werden. 

 

"Treat all your characters as people. It's that simple. It's that hard."

 

Meet my Alien Family: Becky Chambers 

Wie Becky Chambers Aliens konzipiert und was die mit ihrer Familie zu tun haben. Großartig! 

 

"Holidays are complicated."

 

So how does a Centaur eat, anyway?: Judith Tarr 

Ein ausführliches Essay über verschiedene Theorien, wie Zentauren wohl verdauen.  

 

Fantasy, Reading, Escapism: Jo Walton 

Wieso Eskapismus durch Lesen nicht schlecht ist. Ganz meine Meinung.  

 

"If you give [people] books and turn them loose they'll escape, and grow up, and do all sorts of things."

 

The Eye of the World by Robert Jordan: Leigh Butler 

Ein Plädoyer für die "Wheel of Time" Reihe (die übrigens gerade verfilmt wird!) 

 

"Because if you don't read the last six or so chapters in one sitting, with your heart in your throat the whole time, there may be something wrong with your heart-throat suspense detector thingy."

 

Robert Jordan, the american Tolkien: Michael Livingston 

Dito.  

 

The Trial of Galadriel: Jeff LaSala 

Ein Essay über Galadriel und ihre Rolle in Mittelerde. Ungefähr genausolang wie ein Satz von Tolkien.  

 

Good Idols: Lish McBride 

Autorin fangirlt über Terry Pratchett - total süß und verständlich. 

 

"Since I was constantly being told to stop being silly and that my sarcasm would get me nowhere, Pratchett's books were a validation."

 

Orwell and the Librarian: Alex Brown 

Ein flammendes Liebesbekenntnis an die Banned-Books-Week eines Bibliothekars. Herrlich!  

 

"I may not like your opinions, but you have the right to express them."

 

The best Horror Novel the Horror Genre has never claimed: Grady Hendrix 

Ein Appell für Toni Morrissons "Beloved". Habe ich nicht gelesen, daher etwas schwer nachzuvollziehen. 

 

The Peril of being disbelieved: Emily Asher-Perrin 

Eine Abhandlung über die Frau, der nicht geglaubt wird - und aufgrunddessen Teenager gemeuchelt werden. Großartig.  

 

"Every woman knows what this feels like[.] They know how hard the world works not to believe them."

 

What Rape Apologists need to learn from Jessica Jones: Natalie Zutter 

Wirklich gruselig, dass es Menschen gibt, die sich mit so jemandem identifizieren oder ihn verstehen können. Würg.  

 

"As in most rape narratives, it's not about the sex, it's about the power."

 

In defence of Villainesses: Sarah Gailey 

Wieso sollen wir uns mit den zarten, zu rettenden, einheitsbreiigen Disney-Prinzessinnen identifizieren, wenn die Bösen doch so viel cooler, freier, intelligenter und erinnerungswürdiger sind? Geiler Punkt.  

 

"We look at female cartoon villains and we see what's forbidden."

 

Queering SFF: Brit Mandelo 

Was man zu queeren Charakteren in unterschiedlichen Welten beachten könnte. Gute Ideen.  

 

"Story is often about doing the worst things you can do to your characters..."

 

Sleeps with Monsters: Liz Bourke 

Über das Problem der Autorin, ein Monster in ihrem Kopf sitzen zu haben, das all die wenigen Frauen, Queeren, Behinderten und anderweitig nicht-cis-hetero-ablebodied-Männer zählt. Leider wahr. Noch. 

 

"a ready-made case study in recognizing that people who don't have to notice or care don't notice or care."

 

Apologize to No One: Emily Asher-Perrin 

Wieso "V wie Vendetta" so viel mehr ist als nur ein politisches Statement. Ich glaube, den muss ich mal wieder schauen. 

 

"Remember that [love] is the only truly triumphant response to hate."

 

Five Books about loving everybody: Nisi Shawl 

Fünf Buchtipps zum Thema Polyamorie. Hilfreich! 

 

Safe as Life: Brit Mandelo 

Ein ausführlicher Essay über "The Raven Cycle" von Maggie Stiefvater. Muss ich mal reinschauen. 

 

"The depth and care and detail in their development is absolutely stunning."

 

The complete American Gods Mix Tape: Bridget McGovern 

Eine vollständige Liste und Analyse aller Lieder, die in "American Gods" erwähnt wurden, inklusive Ergänzungen. Sehr cool. 

 

"[Shadow and Laura] are as star-crossed as lovers can get" 

 

Rewatching ST:DSN: Keith DeCandido 

Ein Essay über eine Folge Star Trek. Leider etwas anstrengend, wenn man sich nicht so gut auskennt.  

 

The POC Guide to writing Dialect in Fiction: Kai Wilson 

Eine Anleitung zur korrekten Nutzung von Akzenten und Dialekten als Plot-Mittel. Interessant! 

 

"Are the words I'm writing actually what such a character would say in such a situation,

or are they merely my received idea of such words? 

 

Homecoming: Tochi Onyebuchi 

Afrofuturismus ist gekommen, um zu bleiben - und macht Hoffnung. Wunderbar! 

 

Nobody gets mad about Hamlet remakes: Ryan Britt 

Wieso Film-Remakes nichts Schlechtes sind und wieso wir uns mit dem Gedanken anfreunden sollten, dass es nicht weniger wird.  

 

"Being ignorant and unappreciative of great stories knows no generational boundaries."

 

Sowing History: Ursula Vernon 

Der faszinierende Zusammenhang zwischen gärtnern und schreiben. Absolut irre! 

 

"When I got into heirloom vegetables, I had no idea that I was finding not just a meal,

but a whole new way to experience history." 

 

Not saving the world: Jo Walton 

Eine interessante Abhandlung darüber, dass nicht immer die komplette Welt gerettet werden muss. Manchmal reichen auch kleine Questen. 

 

Ursula LeGuin defies Genre: Gabrielle Bellot 

Eine Analys von LeGuins Kurzgeschichten, die nicht eindeutig Fantasy oder SciFi waren sowie die Unterscheidung der beiden.  

 

"science fiction was about something that could possibly happen in the future, 

while fantasy showed something that could never happen at all."

 

Soon I won't know what the Future looks like: Chris Lough 

Ein Liebesbrief an die Idee unseres zukünftigen Ichs - und "Zurück in die Zukunft" 

 

Bouncy Prose and Distant Threats: Mari Ness 

Ein Liebesbrief an den ersten Harry-Potter-Band. Kann ich so unterschreiben, lese ich jedes Jahr wieder gern. 

 

"after all, this is also a book where the chief monster is named Fluffy"

 

Joy, Sorrow, Regret, and Reassurance: Bridget McGovern 

Eine Abhandlung über das Aufwachsen mit "Das letzte Einhorn" - Buch und Film. 

 

"my nostalgia for this movie is both longstanding and intense"

 

One Day you wake up and you are grown: Molly Templeton 

Einer meiner Lieblingsessays in dieser Sammlung, denn es hat mein geliebtes Fairyland von Cat Valente als Thema! Großartig! 

 

"Fairyland presents a very different model, one where growing up doesn't have to mean growing out - out of magic, out of believing, and out of wonderful places and new things."

 

Preparing myself for Death: Leah Schnelbach 

Eine Analyse des scheinbar recht absonderlichen Films "Joe vs. the Volcano". Funky. 

 

"JVtV is actually an examination of morality, death, and more particularly the preparation for death that most people in the West do their best to avoid."

 

Insgesamt nicht nur ein tolles Line-up, sondern auch inhaltlich der absolute Wahnsinn. Und das kostenlos, wie Hammer ist das denn! Interessante Themen, aufschlussreich und unterhaltsam präsentiert - was will man mehr von einem Sachbuch. Falls ihr euch das Buch nicht herunterladen wollt, könnt ihr die Artikel auch einfach bei TOR Online einzeln lesen. 

 ~ 30.07.21


Kommentare: 0

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 28.11.2021

Bloggerei.de