· 

Leipziger Buchmesse 2023

Donnerstag

Am Donnerstag waren wir (Hinweis der Redaktion: Ich war mit meiner Mutter und meinem Mann unterwegs) hauptsächlich mit der Anreise beschäftigt. Abends hatten wir Tickets für die Lange Nacht der Phantastik im Anker. 

Fun Fact: Du weißt, dass du richtig bist, wenn dir Markus Heitz vors Auto läuft! 

Der Abend wurde von Oliver Graute und Natalja Schmidt von der Phantastischen Akademie moderiert und hielt einige spannende Programmpunkte bereit: 

1. Lesung von Seraph-Gewinner Bester Indie Christopher Abendroth "Der salzige Geschmack unserer Freiheit" - spannend und nachdenklich.  

2. Lesung von Seraph-Gewinnerin Bestes Buch Theresa Hannig "Pantopia" - sehr lustig. 

3. Lesung von Markus Heitz aus seinem neuen Vampir-Roman - urkomisch und etwas blutig. 

4. Lesung von Seraph-Gewinnerin Bestes Debüt Lucia Herbst "Medusa - Verdammt lebendig" - wer Mythologie mag, ist richtig! Wieso die Organisator*innen die arme, sowieso schon nervöse Frau nach Markus Heitz der Rampensau (TM) lesen ließen, erschließt sich mir allerdings nicht. 

5. Gespräch und Lesung von Uve Teschner mit Ben Aaronovitch - höchst amüsant. Fun Fact 2: Das neue Buch erscheint zuerst auf Deutsch, weil Ben es für die LBM fertigstellen wollte! 

 

Zwischendurch spielte die Band Janus diverse Lieder, die fast genauso lang waren wie die Lesungen (Die Rache des Seemanns, Terror, Totes Land, Der Flüsterer im Dunkeln). Mit dieser Darbietung konnten leider nicht alle etwas anfangen - der experimentelle Stil, der eher an eine musikalisch untermalte Lyrik-Lesung erinnerte, führte zu einigen Raucherpausen unter unseren Sitznachbarn. 

 

Die Location war wunderschön und ich konnte bereits Isa Theobald und meine Blog-Kollegin Tintenkrähe / Franzi persönlich knuddeln - so kann die Messe starten! 

Freitag

Den Freitag gingen wir nach der langen Nacht gemütlich an - wir wollten strategisch abklappern und begannen in Halle 1, bei der Manga Comic Con, zahlreichen japanischen Handelsständen und großartigen Cosplays. Ich habe unfassbar niedliche Katzen-Teller, -Tassen und -Plüschis entdeckt und tapfer fast alles nicht gekauft ;) 

Weiter ging es in Halle 3 daneben, wo wir dann auch prompt an den Ständen der kleinen Fantasy-Verlage und der PAN-Lounge versackten. Das sind exakt die Verrückten, die ich seit dem BuCon nicht mehr knuddeln konnte und da hatten wir dringend Nachhol- und Redebedarf. Wundervoll. 

 

Fotos von links:

Thomas Finn, dessen Neuauflage seiner Jugendreihe ich bei Feder & Schwert betreuen durfte.

Laura Dümpelfeld, bunt und verrückt wie immer. 

Kathryna Kaa, deren Bücher ich während der Pandemie lektorieren durfte.

Maya Malou, auch bekannt als Tintenklecks & Seitenzauber, deren Erstling "Mera" ich auf Facebook gewonnen hatte.

Germaine Paulus, deren Buch "Last Order" wir im Gothic Reads Buchclub lesen wollen. 

Forum lettischer Übersetzer*innen mit Bettina aka Gothic Reads (merkt ihr was?). 

Abschließend "Pimp my Write - der Lektorinnentalk" mit Isa Theobald, Hannah Brosch und Hanka Leo. Höchst amüsant und viele nickende Köpfe im Publikum. 

 

Den Abend ließen wir schließlich im Killiwilly Irish Pub ausklingen, den uns Kathryna zu recht angepriesen hatte. 

Samstag

Der Samstag war leider ein ziemlicher Reinfall. Er begann mit 2 Stunden im Stau, 1,5 Kilometer vor dem Messeparkplatz. Wir fanden schließlich eine Alternativroute, mussten dann aber mitten auf einer Wiese parken und die schieren Menschenmassen erschlugen uns etwas. Dementsprechend waren unsere Energie-Level schon erschöpft und in weiser Voraussicht sagten wir die Abendpläne (Lesung in der Moritzbastei und Essen mit oben erwähnter Kathryna) ab. 

Damit wir überhaupt etwas sehen konnten, stärkten wir uns zunächst bei dem Vietnamesen in Halle 3, bevor wir uns endlich der anderen Hallenseite widmeten und in den Hallen 2 und 4 Leseexemplare für meine Buchhandelskolleginnen abstaubten.

 

Mein getreuer Rollkoffer leistete wieder ganze Arbeit, mich und meine Beute zurück zur Unterkunft zu bringen.

 

Fotos: 

Von Sandra vom Chaospony-Verlag mit Glitzer-Spray verschönert werden - zum Neid zwei vorbeilaufender Teenies. Ponyliebe! 

Zufällige Flurbegegnung: Meine liebe Blog-Kollegin Sabrina von Swapnix Bücherschatztruhe

In der PAN-Lounge erwischte ich schließlich Theresa Hannig, deren Buch "König und Meister" ich korrigieren durfte. 

Beute

~ Blogger-Goodie der Edition Roter Drache: Eine Drachen-Brosche von Anja Bagus! Für mich natürlich in Rot. 

~ Mera und das Herz des Waldes 

~ die niedlichste Katzen-Tasse, die ich finden konnte 

~ Sherlock Holmes - Der Geist des Architekten 

~ Last Orders 

~ Goodie-Postkarten von Stephanie Kempin für ihre Magpie Lounge 

~ Zwei Vanille-Tees 

 

~ Die marmornen Träume 

~ Das letzte Grab 

~ Quallenplage 

~ Wie alles begann und wer dabei umkam 

~ Als die Tage nach Zimt schmeckten 

~ Die Buchhändlerin von Paris 

~ Lady of the Wicked 

~ Herbstfeuer 

 

~ Blogger-Goodie-Bag von Verlag Torsten Low: Leseproben, Keks, Knochen-Kuli, Notfall-Salz 

~ Ponyliebe: Möhrchen, Rätselseite, Pin, Aufkleber und ein mysteriöses Ei

 

Ich danke allen Beteiligten für die tollen Gespräche, die wundervollen Bücher, die Umarmungen und die Liebe. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 23.05.2024

Bloggerei.de