· 

LBM at Home Rückblick

Ihr habt es mitbekommen: die Leipziger (und die Londoner) Buchmesse wurden wegen Corona-Virus abgesagt. Mich hat das fürchterlich aufgeregt, aber die Buchbranche ist keine Menschengruppe, die sich leicht unterkriegen lässt - die Branche läuft praktisch auf Herzblut. 

Ich habe mir gedacht, ich würde euch einfach die Verlage vorstellen, die ich auf der Messe besucht hätte - inklusive der zu kaufenden Bücher, die ich nun in den Verlagsshops bestellt habe. Außerdem was wir zum Ausgleich getrieben haben.

 

Ganz unten findet ihr schließlich einen Sammelthread mit allen Aktionen, die ich gefunden habe - zum nachlesen und stöbern und inspirieren lassen.

 

Da die Messe heute eigentlich vorbei wäre, hier mein abschließender und zusammenfassender Blogpost mit allen Punkten. Bereits rezensierte Werke sind natürlich wie immer verlinkt!

 

1. Edition Roter Drache

Die Edition Roter Drache hat mich schon immer mit ihren wunderschön gestalteten Büchern fasziniert. Leider sind so innerlich und äußerlich hübschen Werke (Hardcover, Lesebändchen, durchgehend illustriert etc.) nicht mit günstigen Taschenbüchern vergleichbar und so sammle ich nach und nach alle Hübschis zusammen.

Außerdem ist es einer der wenigen Verlage in Deutschland, die zu Heidentum & Asatru publizieren!

 

 

 

 

Hier ein paar Beispiele für die Schönheiten:

~ Tintenphönix von Isa Theobald & Christian von Aster

~ Die Geschichten von Yggdrasil von Luci van Org

~ Nirgendland von Fräulein Spiegel

~ Anderswelt Anthologie

~ Alice vs. Wunderland von Christian von Aster

~ Nightwish-Biografie

 

Noch auf der Wunschliste:

~ Boschs Vermächtnis - eine Anthologie, bei der sich jede Geschichte mit einem Teil von Boschs Gemälde befasst.

~ Die althochdeutschenen Zaubersprüche - über die Merseburger Zaubersprüche

 

Homepage & Shop des Verlags


2. Art Skript Phantastik Verlag

Grit Richter ist auf jeder Messe unübersehbar: Ihre geringe Körpergröße gleicht sie mit unglaublich langen Wimpern aus! Faszinierend, dass sie damit überhaupt noch was sehen kann, ich habe ja schon Probleme mit meinen natürlichen^^

Sie ist eine wirklich liebe Person, die mit Herzblut ihre umwerfenden Cover selbst designt und mich mit ihrem Faible für Steampunk-Geschichten begeistern kann.

Vor einigen Jahren brachte sie die Anthologie "Die dunkelbunten Farben des Steampunk" heraus, in der jede Geschichte in einer anderen Farbe gedruckt war - irre!

 

 

Aus dem Hause ASP im Seitenhain:

~ Der Hain hinter dem Herrenhaus von Jenny Wood

~ Das Zylinderkabinett von Fabienne Siegmund (mit Daumenkino!!)

~ Die dunkelbunten Farben des Steampunk Anthologie

 

Verlagshomepage


3. Torsten Low

Dem Verlag Torsten Low begegnete ich zum ersten Mal während meines Studiums, als meine damalige beste Freundin eine Kurzgeschichte in der Anthologie "Geisterhafte Grotesken" veröffentlichte - zusammen mit Oliver Plaschka in einem Buch! Selten so neidisch gewesen. Seither begegnete er mir immer wieder - ihr erkennt ihn auf Messen leicht an seinem Shirt mit der Aufschrift "Vorsicht Bissiger Verleger!". Zuletzt übernahm er nach dem Tod von Autor André Wiesler, dessen letzte Bücher ich korrigieren durfte, den Vertrieb von "Der Protektor", ein wirklich völlig beklopptes Buch über einen Monsterjäger, dessen Sidekick eine Kuh ist(!).

 

Falls ihr Fuß in der Fantasywelt fassen wollt, schaut unbedingt bei ihm vorbei, er hat immer wieder Ausschreibungen für Anthologien online.

 

Von Torsten Low im Seitenhain:

~ Das öde Land und andere Geschichten vom Ende der Welt von Oliver Plaschka
~ Geisterhafte Grotesken Anthologie 
~ Protektor – Monsterjäger mit Sockenschuss von André Wiesler
Wunschzettel:
~ Die Herbstlande von Fabienne Siegmund
~ Geheimnisvolle Bibliotheken Anthologie

 

Verlagshomepage


4. Honorable Mentions

Natürlich gibt es zahlreiche weitere Verlage, von denen ich jetzt aber noch nicht so viel gekauft habe oder die ich nicht soo gut kenne, bei denen ich aber trotzdem vorbeischaue und die ich euch zum Stöbern empfehlen möchte:

 

~ Ein besonderes Shout-out und meine Entdeckung dieser Nicht-Messe ist der Fabulus Verlag. Ich bin sehr traurig, dass ich ihn nicht schon früher entdeckt habe, denn fast jedes ihrer Bücher ist irgendwie verziert - mit Farbschnitt oder Lesebändchen oder Lackverzierungen. Wunderschön, bitte schaut unbedingt rein! 

 

~ Talawah Verlag: der mit dem Löwenkopf, momentan in aller Munde mit der Anthologie-Serie "The (Unicorn / Amazonen / Drachen / ...) Files"

 

~ Chaospony Verlag: man nehme ein paar verrückte Mädels, ein paar bekloppte Fantasybücher und man hat einen kleinen, feinen Verlag (auf Messen immer vorbeigehen und "Ponyliebe!" schreien für Goodies!)

 

~ Drachenmond Verlag: der Verlag ist sogar ganz in der Nähe von Düsseldorf und wird von einigen wenigen Damen mit Herzblut geführt. Sie haben viel Romantasy im Angebot, aber auch abenteuerlicheres und zu fast jedem Buch gibt es Chibi-Magnetlesezeichen und Buchkerzen mit passendem Duft!

 

~ Feder & Schwert: auch wenn der Verlag aktuell keine Mitarbeiter mehr hat, sind all die tollen Bücher weiterhin erhältlich!

 

Acabus Verlag

Alea Libris

Amrun Verlag

Blutwut Verlag

Buchheim Verlag

Eisermann Verlag

Fabylon Verlag
Festa Verlag

Glücklicher Montag

Golkonda

In Farbe und Bunt

Lysandra
MAIN Verlag

Mantikore Verlag

Nachtschatten Verlag

ohneohren
periplaneta Verlag und Mediengruppe

The Dandy is Dead Publishing House

 

Shoppingliste bei PAN eV

Liste der Selfpublisher und Kleinkünstler auf der MCC

Die Bloggerin Lesekatze hat sich das gleiche gedacht wie ich und stellt euch weitere Verlage vor!


5. Großverlage

Natürlich hätten wir auch die großen Stände der großen Verlage besucht, die oftmals einen halben Gang einnehmen, an der meterhohen Bücherwand von Droemer Knaur gestöbert, das ein oder andere Leseexemplar bei Diogenes abgestaubt und unsere lieben Pressekontakte gegrüßt.

 

~ Random House (Favoriten: Heyne und Goldmann)

~ Droemer Knaur

~ Bastei Lübbe (der deutsche Verlag von Neil Gaiman!)

~ Klett-Cotta / Hobbit Presse

~ Moses Verlag (die haben diese ganzen buchigen Merch wie Buchtaschen oder Leselampen!)

~ Piper Verlag

~ Jacoby & Stuart (den neuen Benjamin Lacombe ansabbern)

6. Trostbuchmesse

Wir hatten uns dazu entschieden, zwar unser Hotel zu stornieren und uns die 6 Stunden Fahrt zu sparen, allerdings den bereits eingereichten Urlaub zu genießen. Dadurch konnten wir die Tage dennoch entspannt erleben:

 

~ Am Mittwoch waren wir einen Tag in Maastricht, in einer der schönsten Buchhandlungen der Welt - einen älteren Bericht von unserem ersten Besuch dort findet ihr hier im Blog. Dadurch konnten wir einige wunderschöne Bücher und einige interessante Neuheiten abstauben. Manche davon erhalte ich aber erst nächsten Monat zum Geburtstag.

 

~ Den Donnerstag nutzten wir gemütlich zum Erholen und Haushalt-aufholen.

 

~ Freitags begingen wir einen thailändischen Tag mit Massage und anschließendem Mittagessen in einem unserer Lieblingsrestaurants. Anschließend ging es zu Thalia, ein paar Sonderangebote abstauben und ins UCI, um die Verfilmung der Känguru-Chroniken zu begutachten. Diese war zwar bekannt witzig, allerdings sehr nah an der politischen Lage und daher etwas gruselig.

 

~ Am Samstag freuten wir uns auf die Drachenmesse im Drachennest des Drachenmond Verlags in Leverkusen, doch auch diese fiel der Versammlungsvermeidung zum Opfer. Wir verbrachten also das Wochenende zur Aufmunterung mit Brooklyn 99.

7. #Bücherhamstern

Natürlich muss ich euch traditionell nach einer Messe auch meine Nicht-Messebeute zeigen!

 

~ Litersum: Musenkuss von Lisa Rosenbecker (wird noch signiert)

~ Erasmus Emmerich 1 von Katharina Bode

~ Requiem für Miss Artemisia Jones von Isa Theobald (folgt)

~ The Bear and the Nightingale von Katherine Arden

~ The Night Country von Melissa Albert

~ Whiskey, Words & a Shovel von r.h.Sin

~ Only dull people are brilliant at breakfast von Oscar Wilde

~ Das Buch - Der Spiegel von E.O.Chirovici

~ 99 x Düsseldorf wie Sie es noch nicht kennen

 

Rezensionsexemplare:

 

~ Die Elfe vom Veitner Moor von Katja Angenent

~ Kryonium von Matthias Zimmermann

~ Die Chroniken von Alice 1 von Christina Henry

~ Verbena von Ruth Byrne

~ Cogito, ergo Dumm von Sebastian23 (folgt)

 

~ Noch nicht sichtbar, da Crowdfunding noch läuft: Nicht gesellschaftsfähig, eine Anthologie über psychische Störungen


Bonus

Lustige Verlagsnamen, die ich im Ausstellerverzeichnis gefunden habe und über die ich ansonsten gar nichts weiß:

 

Bananenblau Verlag

Cemetery Dance

Edition Kürbis

 

Sammelthread für die noch online einsehbaren Aktionen zum Nachstöbern:

Nächste Buchmessen zum Vorfreuen:
Lustige Fotos von anderen Messen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0