Daniela Schreiter: Schattenspringer ♠♠♠♠♠

Daniela Schreiter ist Autistin. Um es sich und ihrer Umwelt mit den Erklärungen einfacher zu machen, hat sie ihre Sicht auf die Welt als Comic umgesetzt. Dabei betont sie immer wieder, dass das nur ihre Sicht ist und jeder Autist verschieden - doch in vielen Punkten können ihr andere Betroffene sicher zustimmen. 

Da mein Exemplar leider spurlos verschwunden ist, habe ich es mir nun nachgekauft und nochmal gelesen. 

 

Betrachten wir kurz meine Kurzrezension von 2014 zum Thema: 

Das ist kein Textbuch, sondern ein Comic darüber, wie die Autorin als Autistin ihre Welt wahrnimmt - als kleines Alien versucht sie tapfer, die seltsamen Verhaltensweisen von Menschen (z.B. vornerum nett sein, hintenrum lästern) zu verstehen und die täglichen Herausforderungen des Alltags zu meistern.

 

Ein superniedliches Buch über das Anders-Sein und welche Schwierigkeiten Autisten erleben. Auch wenn ich meines Wissens nach keine Autistin bin, konnte ich mich doch in einigen Punkten wiederfinden (höre ich ein Amen, dass Telefonate widerwärtig sind?!).

 

10 Jahre später und ich lese eine Autismus-Biografie nach der anderen... mmm. Ich bin gespannt, wo das noch hinführt. 

Insgesamt immer noch eine großartige und spielerische Einführung in das schwierige Thema, jemand anderem sein Gehirn erklären zu wollen. 

 

~ 2014

~ 29.04.2024

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 19.06.2024

Bloggerei.de