Samantha Silver ~ Cassie Coburn Mysteries

1. Poison in Paddington ♠♠♠♠

Cassie Coburn hat es schwer: Jahrelang hat sie studiert, um Chirurgin zu werden und dann ruiniert ihr ein Autounfall ihre Hände. Sie fällt in Depressionen und zieht als letzten Ausweg nach London, um einen Neuanfang zu wagen. Doch kurz danach wird ihr Fahrrad geklaut und auf der Polizeiwache trifft sie auf die schrullige Violet, die einem Detective gerade versucht klarzumachen, dass er auf einer falschen Spur ist. Irgendwie wird Cassie in Violets Chaos reingezogen und bald ermitteln sie in einem Vierfachmord... 

 

Diesen Krimi wollte ich wegen der flauschigen Cover-Katze und natürlich London lesen. Das war ein guter Plan, denn das war wirklich amüsant und äußerst lehrreich! Ich habe letztes Jahr ein paar Sherlock-Holmes-Geschichten gelesen und war genervt davon, dass man als Leser fast gar nichts weiß und am Ende kommt Sherlock zu einem wahnsinnigen Ergebnis weil er lauter Sachen wusste. Das hat mich extrem frustriert und genervt. Hier ist es jedoch anders: Violet ist genauso deduktiv begabt und clever UND teilt ihr Wissen mit Cassie (und der Leserschaft). Ich liebe Bücher, die mir unauffällig unnützes Wissen beibringen. Außerdem ist sie zwischenmenschlich genauso unbegabt wie (BBC-)Sherlock und sagt dadurch manchmal Dinge, die man so nicht bringen würde. Herrlich! 

Natürlich wird am Ende alles gut, ist ja schließlich Wohlfühllektüre, die Katze ist flauschig und ich bin sehr versucht, den zweiten zu lesen. 

Den ersten Band gibt's für Kindle kostenlos!

 

"I'm not quite certain if you are playing stupid or if you simply are stupid."

~ 28.01.22

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 18.05.2022

Bloggerei.de