Kate Carlisle: Bibliophile Mysteries

1. Homicide in Hardcover ♠♠♠♠

Brooklyn Wainwright ist eine renommierte Buchbinderin und Buchrestauratorin. Bei der Voreröffnung einer Ausstellung, an der ihr Mentor mitgearbeitet hat, wird selbiger ermordet und Brooklyn sieht sich gezwungen, in der kleinen Buchbinderbranche New Yorks Freunde und Kollegen zu verdächtigen.

 

Brooklyn ist tough, witzig und gewitzt. Ihr Fachwissen ist beeindruckend und ich bewundere die Autorin für ihre minutiöse Recherche. Ihr habt die Codewörter schon entdeckt: Spannung und Bücher - da bin ich dabei! - auch ohne Fantasy.

Ich habe Brooklyn und ihre verrückten Freunde (ein lesbisches Paar, das Kettensägenkunst betreibt?!) lieb gewonnen und werde mir direkt Band 2 bestellen!

 

"A book is a piece of living history."

 

~ Lilith

25.08.18


2. If Books could Kill ♠♠♠♠♠

Brooklyn ist auf einer Buchmesse (!) in Edinburgh (!!), als ein alter Lover ermordet wird. Kurz vor seinem Tod hat er ihr eine extrem seltene Robert-Burns-Anthologie (!!!) mit brisanter Geschichte überreicht. Erneut steht Brooklyn auf der Verdächtigenliste des schottischen Polizisten (namens Angus!) ganz oben. Als ihre Eltern auftauchen, um sie zu unterstützen, ist das Chaos perfekt...

 

Man ergänze die Codewörter Bücher, Bibliophilie und Spannung mit Sarkasmus und Schottland und schwupps: Band 2 der Bibliophile Mysteries! Ein neues Feel-Good-Lieblingsbuch, die schottische Atmosphäre wird perfekt eingefangen.

 

Falls sich noch jemand fragt, wieso mir Brooklyn so sympathisch ist, hier ein paar Auszüge:

 

 

 

 

"I loved books and I loved my work, but I seriously needed a break.

(S. 142)

It was almost one o'clock and I was starting to get hungry. That was no surprise. I was always hungry.

(S. 144)

I felt excitement. I could geek out for hours in this room, poring through the fascinating family histories contained in these books."

(S. 146)

 

~ Lilith

25.09.18