Gunnar Kunz ~ Lagunenrauner ♠♠♠♠

~ Werbung, weil Rezensionsexemplar. Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung! ~

 

 

Marco (15) lebt um 1500 in Venedig - allerdings in einem magischen Venedig, in dem die Lagune eigene Gesetze hat, Häuser verschwinden und Zimmer den Naturgesetzen widersprechen. 

Eines Tages geschieht etwas Schreckliches: Das Wasser fließt aus allen Kanälen und wird von einem schwarzen Nebel ersetzt. Wer ihn berührt, stirbt - der "Schwarze Tod" greift um sich. 

Marco macht sich auf die Suche nach der Ursache - und gerät dabei in einen Strudel aus Verrat, Tod und der ersten Liebe. 

Der Klappentext ist allerdings etwas irreführend - ich hatte die Erwartung, dass Marco und Chiara gleichberechtigte Hauptrollen haben und gemeinsam ihr Abenteuer erleben. Dies ist jedoch nicht so, Chiara ist zumeist in ihrem Maskenladen und Marco rennt durch die Gegend und veranlasst plotrelevante Ereignisse. Erst auf den letzten 150 Seiten tun sie sich zusammen. 

 

Wie schon erwähnt, habe ich diesen Monat irgendwie Lust auf Bücher, die nicht in meinem üblichen Genre liegen. Dazu gehörte der "Luftgitarrengott" und nun auch der "Lagunenrauner" - da versuche ich, weniger Großbritannien-Bücher zu lesen und dann ist der Autor Schottland-Fan. Ha! Mit dem Luftgitarrengott bin ich nicht richtig warm geworden, aber der Lagunenrauner konnte mich durchaus verzaubern. Auch wenn es als jemand, der sich in Venedig nicht auskennt, etwas knifflig war, zu verstehen, was in so einer Lagunenstadt als normal und realistisch gilt. 

Einziges Manko war der zu nahe Bezug zur aktuellen Wirklichkeit mit dieser seltsamen Pest, Masken und Quarantäne-Inseln. Gruselig. Ansonsten hat dieses Buch alles, was man erwarten würde und braucht: Meer, versteckte Gassen, eine großangelegte Verschwörung, Karneval - oh, und hatte ich erwähnt, dass Marco Hilfe von Leonardo da Vinci selbst erhält?! Wie cool ist das denn! 

 

Dieses Buch wurde bereits einmal mit erheblich jugendlicherem Cover bei Thienemann veröffentlicht und erschien nun zum 1600. Geburtstag Venedigs beim Monika Fuchs Verlag. Dafür wurde es auch extra-hübsch gestaltet: mystisches neues Cover, blutrotes Lesebändchen, schwarze Vorsatzpapiere, Innenillustrationen und eine ausklappbare Landkarte im Umschlag, sodass man alles mitverfolgen kann. 

 

Falls ihr also dringend einen geistigen Ausflug ans Wasser braucht, seid ihr hiermit gut beraten. 

 

"Eine Gasse ist eine Gasse, überall auf der Welt, außer in Venedig.

In Venedig ist sie eine Herausforderung, ein Geheimnis, ein Versprechen." 

 

"Vernunft war ein Luxus für Leute mit Optionen."

~ 16.04.21


Kommentare: 0

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 17.05.2021

Bloggerei.de