Seanan McGuire ~ The Up-and-Under

1. Over the Woodward Wall ♠♠♠♠

Avery und Zib leben auf derselben Straße, ohne sich je begegnet zu sein, denn die beiden sind so unterschiedlich, dass es schon faszinierend ist: Zib, eigentlich Hepzibah, lebt bei Hippie-Eltern, spielt gerne im Dreck und geht auf die öffentliche Schule. Avery, immer herausgeputzt, geht auf eine Privatschule und steht furchtbar auf Ordnung. Dass beide eines Tages einen Umweg laufen müssen und so gemeinsam über eine Mauer in ein anderes Reich stolpern, ist nur der Anfang des Abenteuers... 

 

Die Entstehungsgeschichte dieses Buches ist fast so wunderlich wie die Geschichte im Buch selbst: Seanan McGuire schrieb in "Middlegame" Passagen über/aus "Over the Woodward Wall" und beschloss dann, wenn sie sich schon die Mühe macht, kann sie auch das ganze Ding fertig schreiben. Weil sie ja noch nicht genug zu tun hat^^ 

Ich habe also mit diesem Vorwissen "Middlegame" absichtlich noch nicht gelesen, um euch versichern zu können, dass man keinerlei Vorwissen diesbezüglich braucht, um die Abenteuer von Zib und Avery genießen zu können - und wie ihr an den Pagemarkern seht, habe ich es sehr genossen, obwohl es "nur" ein Jugendbuch sein soll. Seanan liebt es ja, völlig unterschiedliche Charaktere in eine abstruse Situation zu bringen und dann zuzusehen, wie sie sich mit den Andersartigkeiten der anderen anfreunden müssen. Dadurch wird dieses Jugendbuch natürlich umso wertvoller an Lektionen. 

 

"Some monsters speak, child," said the beast. "The very best monsters speak like kings and queens, eloquent and alluring, and the trick is learning not to listen." 

 

"Girls who are ignored can learn to be impossible, can learn to listen, and look, and learn more than they were ever meant to know."

~ 06.07.21

Teil 2 erscheint Ende des Jahres!


Kommentare: 0

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 30.07.2021

Bloggerei.de