Shea Ernshaw ~ A Wilderness of Stars ♠♠♠♠

Vega hat ihr ganzes Leben mit ihrer Mutter in einem beschaulichen Tal gelebt. Sie hat ihr Geschichten ihrer Vorfahren erzählt und sie mit einer wichtigen Mission betraut, denn sie ist die letzte Astronomin und wird eines Tages den letzten Architekten finden müssen. Dann stirbt Vegas Mutter, die Schwestersterne, ihr Signal für die Suche, erscheinen am Himmel, und Vega verlässt schweren Herzens alles, was sie kannte... 

 

Das Buch ist im Dezember erschienen, Cover und lyrische Beschreibung waren für mich Zeichen für eine Winterlektüre. Als ich jedoch damit begann, realisierte ich bald, dass ich gerade einen Western lese. Daher habe ich es bis nun zurückgestellt, bis die Temperaturen draußen zum Inhalt passen und wurde nicht enttäuscht. Menschen leiden an einer mysteriösen Krankheit, immer mehr Sterne verschwinden vom Nachthimmel und Vega hat keine Ahnung, wie sie den Architekten finden soll, ohne ihre Identität preiszugeben. 

Vegas Mission ist wichtig, doch sie kann niemandem vertrauen - nicht mal die Mitlesenden erfahren alle Details von ihrer Mission. So muss man sich gedulden, bis man alle Informationen bekommt und das kann für manche vielleicht etwas anstrengend sein. Ich habe mich einfach von Sheas schönem Schreibstil verzaubern lassen und die Reise durch ein unbekanntes Land genossen. 

 

"Bravery is not summoned overnight; it takes several almost-moments until the one that finally sparks a need bright enough that you're willing your old life to the ground." 

~ 23.06.2023 

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 25.02.2024

Bloggerei.de