V. E. Schwab: The Invisible Life of Addie LaRue ♠♠♠♠♠

Forbidden Planet Special Edition
Forbidden Planet Special Edition

Die Geschichte ist im Prinzip kurz erzählt: Adeline LaRue, mit 7 sternartigen Muttermalen im Gesicht, möchte im 18. Jahrhundert von ihrem vorbestimmten Weg abweichen, (er-)leben, die Welt erkunden, frei sein und schließt deshalb einen faustschen Pakt. Sie bekommt ihren Wunsch, aber der "Teufel" will natürlich ihre Seele kassieren und erschwert ihr deshalb ihre Unsterblichkeit - sie wird von jedem vergessen, dem sie begegnet und lebt in Einsamkeit. Und Schwierigkeit, denn versucht mal, eine Wohnung oder einen Job zu halten, wenn Vermieter*in/Arbeitgebende sich nicht an dich erinnern!

 

Doch eines Tages versucht sie, einem Antiquar ein Buch zu entwenden... und er erinnert sich an sie.

 

Leute, ihr seht die Pagemarker, ihr wisst Bescheid.

Von außen: Farbschnitt. Foiling auf dem nackten Hardcover. Vorsatzbild. Signiert.

Impressum: 5 ISBNs, 3 davon für Special Editions.

S. 1: Hammer erster Satz.

 

"A girl is running for her life."

 

S. 8: Hauptcharakter ist bisexuell.

S. 12: Hauptcharakter ist möglicherweise nonbinär. Aber wer wollte im 18. Jahrhundert nicht lieber ein Mann sein.

S. 144: Dritter Hauptcharakter ist bisexueller Jude.

S. 359: Ich fange an, mir die Augen auszuheulen und höre damit bis Ende des Buches nur sporadisch auf.

The Hype. is. real.

 

Wo soll ich nur anfangen. Es ist magisch. Es ist zum Heulen schön. Victoria Schwab hat sich nicht nur eine Geschichte, sondern eine ganze Historie ausgedacht. Das Buch besteht aus 7 Teilen und zu jedem Teil gibt es ein (fiktives) Kunstwerk, das von Addie beeinflusst wurde. So erhalten wir nicht nur Addies Geschichte, sondern wandern mit ihr durch Kunst-, Musik- und Weltgeschichte. Die Story spielt eigentlich 2014, wenn sie Henry begegnet, aber natürlich erfahren wir in Rückblicken alle schicksalshaften Momente, die sie die letzten 300 Jahre umgetrieben haben.

Die drei Hauptcharaktere (Addie, der "Teufel" und Henry) sind äußerst unterhaltsam und gekonnt gezeichnet und wie ihre Geschichten zusammenspielen ist umwerfend konstruiert.

 

Ich weiß, das amerikanische Cover ist im Prinzip jenes im Buch beschriebene, aber ich bitte euch, seht euch diese britische Variante an, bis ihr erkennt, dass die glitzernden Fäden Lebenslinien sind, bis ihr alle Punkte gezählt habt und euch wieder einfällt, wie Vergissmeinnicht aussehen und sagt mir dann, dass es nicht absolut perfekt ist.

 

Also ich bin verliebt und Addie kommt auf meine Favoritenliste für dieses Jahr.

Erscheint im Mai auf Deutsch - aber was das Cover soll, kann ich euch nicht erklären...

 

"Stories are a way to preserve one's self."

~ 26.10.2020


Kommentare: 0