Sangu Mandanna ~ The Very Secret Society of Irregular Witches ♠♠♠♠

Mika führt ein Leben ohne Anhänge: Alle paar Monate wechselt sie den Job, den Wohnort, das Leben. Ihre einzige Konstante ist das Quartalstreffen ihrer Hexengruppe. Ihre Anführerin und Ziehmutter Primrose ist der Überzeugung, dass die Hexen nur durch Separation sicher sind, daher haben sie außerhalb ihrer Treffen keinerlei Kontakt. Doch dann erhält Mika ein äußerst ungewöhnliches Jobangebot und begegnet in den Wäldern Norfolks einer zusammengewürfelten Truppe: 

 

"An absent archaeologist, a housekeeper, a librarian, a gardener, a retired actor, and three unlikely witches."

 

Und wie Alice im Wunderland landet Mika in einer Welt, die ihr völlig fremd ist; voller Liebe und Verständnis und Nähe und Wärme. Kann sie die Traumata ihrer Vergangenheit hinter sich lassen und ihr Herz öffnen? 

 

Durch den Titel dachte ich, es würde um diese Treffen und die Gesellschaft gehen, aber es ist "nur" Mikas Geschichte. Die ist aber dafür unglaublich süß, herzerwärmend und berührend. Ich liebe ja Geschichten über Wahlfamilien, wenn es dann noch LGBT+-Charaktere gibt, ist es perfekt. Obwohl es das Buch um Halloween beginnt, ist es eher eine Winterlektüre mit großer Wintersonnendwendfeier. Ein Wohlfühlroman zum Abtauchen! 

 

"They loved them wholly, without exception. Because of everything they were, not in spite of some things." 

~ 03.07.2023

Erscheint im April 2024 als "Miss Moons höchst geheimer Club für ungewöhnliche Hexen"!

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 17.04.2024

Bloggerei.de