Alice Hoffman

The Ice Queen / Die Eiskönigin ♠♠♠♠

Ein Mädchen ist wütend auf ihre Mutter. Sie spricht einen Wunsch aus, bekommt ihn erfüllt und wird ihr Leben lang davon verfolgt. Auch ihr zweiter Wunsch wird ihr erfüllt und auch ihn bereut sie.

 

1. Lektion:

"Be careful what you wish for. (...) Wishes are brutal, unforgiving things."

 

Wie soll ich dieses Buch zusammenfassen, ohne alles zu spoilern? Auf der anderen Seite passiert eigentlich nicht viel. Das ist das Problem bei Alice Hoffman: Sie beschreibt eigentlich nur das Leben einer Frau und welche Entscheidungen sie trifft und was dann passiert - das klingt als Rezension aber total öde! Dennoch ist es wieder eine wunderbare Prise magischer Realismus - man kann wirklich kaum sehen, wo die Realität aufhört und die Magie beginnt.

 

Dieses Büchlein wird als "Märchen für Erwachsene" und "Hoffmans Nacherzählung der Eiskönigin" beworben. Doch eigentlich spielt es in Florida, es ist konstant heiß und schwül und gar nicht winterlich. Und dennoch gibt es diese unterschwellige Kälte im Herzen unserer namenlosen Protagonistin, die sie sich von allem distanzieren lässt - bis sie sich in einen Mann verliebt, der aus Feuer besteht...

 

2. Lektion:

"What is the difference between love and obsession?

Didn't both make you stay up all night, wandering the streets, a victim of your own imagination, your own heartbeat?

Didn't you fall into both, headfirst into quicksand?"

 

 

Und dann dieser Twist und dieses Ende und ich sitze mal wieder da und die Tränen laufen mir runter und ich kann kaum noch was sehen, aber ich muss weiterlesen, denn es sind nur noch so wenige Seiten und ich muss gleich ins Bett und wie soll ich denn jetzt einfach aufhören, wenn eine Autorin mir gerade wieder das Herz rausreißt?

~ 04.12.2020


Kommentare: 0

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 20.04.2021

Bloggerei.de