Alix Harrow ~ Starling House ♠♠♠♠

"I dream sometimes about a house I've never seen."

 

Opal hat es schwer: Ihre Mutter starb bei einem Autounfall, ihr Vater ist unbekannt und daher muss sie allein für sich und ihren Bruder sorgen. Leider hat sie eine große Klappe und verliert daher ständig ihre Jobs. Doch eines Tages will der seltsame Mann in Starling House - das Haus, das die ganze Stadt meidet, weil es seltsame Geschichten darüber gibt -, dass sie für ihn putzt. Er bezahlt unfassbar gut, die Arbeit ist erträglich, doch eines Tages wird Opal von einer seltsamen Frau aufgehalten, die möchte, dass sie Starling House für sie ausspioniert... 

 

"Survival is a hard habit to break." 

 

Wie beschreibe ich euch dieses Buch? Alix hat immer gesagt, es ist ein seltsames Buch und ja, das ist es. Es öffnet seine Seiten, wie Starling House seine Türen, und saugt einen langsam ein. Die halsstarrige Opal, die alles für das Überleben ihres Bruders tun würde, Arthur, der alles für das Überleben der Stadt tun würde, beide in völliger Ignoranz ihres eigenen Wohls, gefangen in ihren eigenen Welten. Und wir sehen ihnen dabei zu, versuchen, zu verstehen, versuchen, uns dem Sog von Starling House zu entziehen. Doch dann kommt der Nebel und jeglicher Widerstand wird sinnlos... und am Ende denkst du, du bist zurück in dieser Realität und dann packt sie da eine Bibliografie rein, mit all den Büchern, die Opal für dieses Buch zu Rate gezogen hat. Irre!

 

"home is wherever you're loved."

~ 29.12.2023

Inzwischen haben sich genug Lesende in Alix Harrow verliebt, dass sie Special Editions erhält. Dieses Buch gab es von Illumicrate und Owlcrate (mit Foliierung auf Cover und Vorsatz(!), Autorinnenbrief und Bonus-Essay): 

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 15.07.2024

Bloggerei.de