Emma Steinkellner

1. The Okay Witch ♠♠♠♠

Ein Mädchen mit dem ungewöhnlichen Namen Moth wächst in einer Stadt auf, die berüchtigt für eine finstere Hexenjagd ist. Sie ist - natürlich - ein seltsamer Außenseiter, leitet mit ihrer Mutter einen Kramladen und redet mit Tieren. Als Moth eines Tages ihren Bullys die Münder raubt, muss ihre Mutter sich einigen unangenehmen Fragen über ihre Vergangenheit stellen... 

 

Diese kurzweilige Graphic Novel ist absolut putzig gezeichnet, mit liebevoll ausgestalteten Charakteren und einer jiddisch sprechenden Katze. 

 

Inzwischen gibt es auch einen zweiten Teil, den ich direkt danach bestellt habe. So wenig Text ist viel zu schnell weggelesen! 

 

~ 09.08.2022

2. The Okay Witch and the Hungry Shadow ♠♠♠♠

Im zweiten Band (ja, es gibt eine kurze Rekapitulation für alle Vergesslichen und Neueinsteiger!) geht es Moth gar nicht gut. Sie war ja schon immer eine Außenseiterin und nicht sonderlich beliebt, aber nun werden die Hänseleien und das Mobbing immer schlimmer. Da entdeckt Moth eine Halskette, die ihr Selbstbewusstsein verleiht - ohne zu ahnen, dass in der Kette ein Dämon wohnt... 

 

Wieder ein bezaubernder Ausflug in die seltsam jiddische Welt von Moth und ihren Freunden. Ja, es ist auch spannend, aber durch die putzigen Zeichnungen fühlt man sich nie in Gefahr, man weiß immer, dass am Ende alles gut werden wird. 

 

~ 29.09.2022

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 03.10.2022

Bloggerei.de