· 

Mülheimer Buchmesse

Wow, was für ein bibliophiles Wochenende! Nicht nur war am Samstag & Sonntag die erste Büchermeile am Rhein, sondern am Sonntag auch die 2. Mülheimer Buchmesse. 

 

Auf der Büchermeile war strahlender Sonnenschein, sodass wir einen halben Sonnenstich bekommen haben. Ich habe tapfer nichts unnötiges gekauft (das Monatsbudget ist schon verplant), aber Adam hat ein wunderschönes Buch über Japans Herrscher in grüner Seide gefunden. Echt schwer, das glänzende Material zu fotografieren! 

Letztes Jahr waren wir leider nicht bei der Premiere, daher freue ich mich, dass es dieses Jahr geklappt hat. Veranstaltet wird sie vom Ruhrkrimi Verlag und befindet sich im Kloster Saarn. 

 

Praktisch: Der Eintritt ist kostenlos!

 

Parken kann man im Kloster selbst nicht, aber drumherum gibt es in den Seitenstraßen Plätze. 

 

Wenn man sich im Klostercafé nicht von den leckeren Torten ablenken lässt, sondern sich nach links wendet, findet man die ersten Verlage und Autor*innen mit ihren Ständen. Im Obergeschoss gibt es dann zwei weitere Ausstellungsräume, im Treppenhaus und draußen finden die Live-Lesungen statt. 

Wir haben viele nette Gespräche geführt und einige interessante Schätze für die Zu-Lesen-Liste entdeckt. Auch hier haben wir tapfer nichts gekauft, aber Autor Kai Beisswenger war so nett, uns einen seiner älteren Titel als ultimative Leseprobe zu überlassen. Vielen Dank dafür!  

 

Wer sich nach dem Spaziergang durchs Kloster schräg gegenüber in die Fußgängerzone Saarns begibt, findet zudem noch kulinarische Höhepunkte - doch das steht in einem anderen Blog...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    karin (Montag, 15 April 2024 11:56)

    Hallo und guten Tag,

    coole die ganze Sache/Aktion hat mal keinen Eintritt gekostet .....
    Schlarafenland für Bücher-Fan.....augenzwickern...

    LG..Karin..

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 23.05.2024

Bloggerei.de