· 

DIY: Buchschnitt anmalen

Als Illumicrate "Gideon the Ninth" und "Harrow the Ninth" mit schwarzem Farbschnitt herausbrachten, war ich sehr glücklich, denn welche Farbe passt besser zu Nekromanten?! Als nun allerdings "Nona the Ninth" anstand, haben sie stattdessen die komplette Reihe neu designt und nochmal aufgelegt. Und Nona? Die war angeblich bei Indie-Buchhandlungen erhältlich, allerdings habe ich nur ein Angebot entdeckt und das war in 10 Minuten ausverkauft. Ergo habe ich in meiner Wut beschlossen, endlich ein neues Bastelprojekt anzugehen, an das ich mich ewig nicht rangetraut habe: Buchschnitte selbst anmalen. 

Laut Internet ist das angeblich ganz einfach, man braucht nur was zum Festklemmen und Acrylfarbe. Los geht's also! 

Zubehör

Ich wollte diese großen Federklemmen, die viele benutzen, nicht verwenden, sondern eine richtige Presse, damit der Druck gleichmäßig verteilt wird. Dadurch erhoffe ich mir, dass genug Druck ausgeübt wird, damit die Farbe nicht in die Seiten läuft. Dafür habe ich nach Blattpressen gesucht, diese sind schon für ca. 20€ erhältlich. Die von "Stadtgärtner" erschien mir hübsch, praktikabel und günstig. Mit dem abonnierten Newsletter gibt's sogar noch 10% Rabatt. 

 

Das erste Auspacken ergab jedoch ein Problem: Die Schrauben waren wirklich für Blätter vorgesehen und viel zu kurz für mein Buch. Also kurz zum Obi und dieselben Schrauben in länger gesucht. Meine sind Modell M5 in 90cm Länge, haben auch nur 1,12€ gekostet. 

Bereits daheim hatte ich Papier und Malerkrepp (um den Buchumschlag abzudecken) sowie Pinsel und Acrylfarbe. 

Vorbereitung

Da ich ja nur den Seitenschnitt anmalen möchte und nicht das ganze Buch, habe ich einfach ein A4-Papier und die Deckel gewickelt und festgeklebt. Die Kapitalbänder habe ich zusätzlich mit etwas Malerkrepp geschützt. 

Nun geht es ans Einklemmen und Losmalen! 

 

Ein erstes Einklemmen ergab ein weiteres Problem: Eine der Schraubenmuttern der Presse ist einfach zerbrochen! Zum Glück habe ich noch eine einzelne im Werkzeugkasten entdeckt, sodass ich nicht warten musste. 

Ein kleiner Zwischenstand: Ich bin eine unsaubere Malerin, wie man unschwer erkennen kann. Ich habe vorsichtig bis an den Rand gemalt und immer versucht, nur Querstreifen (entlang der Längskante) zu machen, sodass es einheitlich wird. Außerdem habe ich natürlich darauf geachtet, dass sich nirgendwo Klumpen und Nasen bilden. 

 

Falls ihr über eure Kleidung oder wichtige Dinge gemalt habt: Acrylfarbe lässt sich eigentlich leicht auswaschen und getrocknet auch einfach abpiddeln. 

 

Jetzt heißt es: Warten! Je nachdem, wie dick ihr gemalt habt, dauert es ca. eine halbe Stunde. Wenn ihr mit dem Finger drüberstreicht und nichts hängen bleibt, solltet ihr sicher sein. 

Nachbereitung

Da ihr mit der Farbe natürlich effektiv die Seiten zusammengeklebt habt, müsst ihr sie hinterher auch wieder voneinander trennen (außer natürlich, ihr wollt nie wieder lesen?). Dazu löst ihr vorsichtig zunächst die Buchdeckel vom Buchblock. Dabei war mir ein Brieföffner bzw. eine dünne, lange Nagelfeile behilflich. 

Hat das ohne Probleme funktioniert (es kann leider immer passieren, dass Farbe in die Seiten läuft und sie zerreißt!), könnt ihr einzelne Seitenblöcke voneinander lösen, die Seiten ein wenig bewegen und euch vorarbeiten. 

Effektiv hat das Auseinanderfummeln der einzelnen Seiten länger gedauert als das bemalen... aber ich hatte mit der Presse recht: Ich habe kein Einbluten, hurra!

Ergebnis

So, für den Anfang war das ja was ganz leichtes, nur eine Farbe, nur eine Schicht. Je ausgefallener es wird, umso mehr und vorsichtiger muss man hinterher natürlich sein. 

Durch das Kreppband ist leider ein Teil unbemalt geblieben und durch das Aufdröseln der Seiten sind einige  Papierschnipsel entstanden. Ich denke also, dass eine zweite Schicht hilfreich wäre. 

Also nochmal von vorne...

 

Ich finde, das Ergebnis nach der zweiten Runde kann sich sehen lassen und fällt im Regal neben den anderen kaum auf. Ich träume dann mal vom nächsten Projekt und davon, dass ich eines Tages eine berühmte Unterschnittmalerin werde... seufz! 

Update

Ich habe den Stadtgärtnern von der kaputten Schraube berichtet und anstatt mir einfach eine Schraube zu schicken, haben sie mir ein komplettes Set erstattet! Ich kenne jemand, der sich da bestimmt drüber freuen wird... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elli (Mittwoch, 05 Oktober 2022 09:20)

    Das ist eine super Idee;)
    https://hausratversicherungen-testsieger.de/hausratversicherung-versicherungskammer-bayern-test/

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 03.10.2022

Bloggerei.de