· 

DIY: Outlander-Laternen

Ich, als Leseratte und Schottlandfreak, habe mich besonders über die Verfilmung von Outlander gefreut. Kennt ihr alle die wunderschöne, magische Szene mit dem Walpurgistanz der Druid*innen aus der ersten Folge? Schaut mal rein, ich warte:

Meine Familie ist genauso schottlandverrückt wie ich und daher plane ich, meinen 30. Geburtstag mit genau diesen Verrückten zu feiern - natürlich mit entsprechendem Flair. Dank diesem Blogeintrag von Red Shoes Red Wine und einer Anleitung im Outlander-Special des Faerie Magazins weiß ich, dass die tollen Laternen, mit denen die Druid*innen tanzen, gar nicht so schwer herzustellen sind. Also habe ich versucht, mit deutschen Materialien ebensolche zu basteln.

 

Ich habe einen 6er-Pack Colaflaschen beim Aldi geholt, werde also 6 Laternen basteln. Den ätherischen Flatterlook erreicht man am besten mit durchscheinendem Passiertuch, das gibt's günstig beim bösen A. Bei OBI habe ich eine 1-Meter-Holzstange besorgt und mir auch direkt kostenlos zuschneiden lassen. Superpraktischer Service! Alles andere hatte ich eigentlich schon daheim, bis auf dekoratives Grünzeug zum Verschönern.

 

Ihr braucht für eine Laterne:

~ 1,25L-Colaflasche (oder größer, aus weichem Plastik)

~ feines und grobes Schmirgelpapier

~ Holzstange mit 22mm Durchmesser (ca. 15cm lang)

~ Passiertuch

~ Bastelleim

~ Schüssel Wasser

~ Klebepads oder doppelseitiges Klebeband

~ LED-Teelicht (am besten mit Flackerfunktion)

~ Dekokram / Kerzenring / Grünzeug

~ Pinsel, Schere, Cutter

1. Vorbereitung

Colaflaschen vorbereiten: Deckel, Etiketten und Ringe entfernen und ausspülen, Boden mit Cutter abschneiden & vorsichtig den Rand abschmirgeln

 

Holzstange zurechtschneiden (sofern nicht beim Kauf geschehen)

 

Schüssel mit Bastelleim/Wasser-Mischung befüllen

 

2. Bastelalarm!

Die Holzstange etwas abschmirgeln, mit Leim bestreichen und fest in der Öffnung der Colaflasche festkleben.

 

Klebepads bzw. doppelseitiges Klebeband auf das Ende des Stabes in der Flasche kleben (wird später das Teelicht halten)

 

Die gesamte Flasche mit Bastelleim einstreichen und das Passiertuch dekorativ darumwickeln. Denkt dran, ein paar hübsche Falten einzubauen.

 

Abschließend die Leim-Wasser-Mischung auftragen, damit das Tuch sich an die Flasche anschmiegt und alle Lücken "gefüllt" werden.

Besonders darauf achten, dass der Flaschenrand umwickelt ist, damit man sich nicht daran schneiden kann!

 

Alternativ könnt ihr auch Sprühkleber benutzen, dadurch bleibt der Stoff etwas fluffiger - denkt aber unbedingt an Handschuhe!

 

3. Dekotussi

Zum Schluss könnt ihr die Laternen noch ätherisch-naturverbunden dekorieren. Besonders praktisch sind dafür Kerzenringe, das war mir aber zu teuer und zu einfach, hihi.

Ich habe also bei TEDI alles Grüne geschnappt und Verschiedenes ausprobiert: Ich habe grüne Geschenkbänder drumgewickelt, ich hab Pfeifenreiniger drangeklemmt, ich habe sie beglitzert und beklebt... aber letzten Endes sah das alles viel zu sehr nach "gewollt aber im 17. Jahrhundert unmöglich gewesen" aus. Also habe ich alles wieder abgerissen und mich auf "Back to Basics" besinnt: Laternen mit Grünzeug, wie im Video. Und voilà!

 

Ich wünsche euch viel Erfolg beim Nachbasteln und beim Tanz um den Maibaum (oder die Hinkelsteine)!

 

Merry Beltane!

 

PS: Nicht wundern, dass eine der Laternen grau aussieht - die hatte ich mit Silberglitzer-Modpodge behandelt...

PPS: Vergesst nicht, beim Geburtstagsgewinnspiel mitzumachen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Laird of Glencairn (Montag, 22 April 2019 13:21)

    Sieht wunderschön aus. Ich freue mich darauf. Pa

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser
Ich mach was mit Büchern


zuletzt aktualisiert 11.09.2019