· 

Verfilmung: Colorado Kid / Haven

Dieses nur 170 Seiten umfassende Büchlein enthält die Geschichte von Vince und Dave, ihres Zeichens Reporter im Küstenstädtchen Moose Bay (natürlich in Maine), die ihrer Praktikantin Steffi von einem mysteriösen Todesfall erzählen, der sich vor einigen Jahren ereignet hat: Am Strand wurde ein Mann gefunden, scheinbar an seinem Mitternachtssnack erstickt. Doch die Details widersprechen sich und so bleibt das Rätsel ungelöst...

 

Aufgeklärt wird dieses Mysterium nicht und so muss sich der Leser selbst einen Reim auf die präsentierten Puzzleteile machen.

 

Kurz und knackig mit liebenswürdigen Charakteren - eine entspannte Lektüre für zwischendurch.

Die beiden schrulligen Reporterbrüder Vince und Dave gibt es auch in der Serie - allerdings ist diese eher lose vom Buch inspiriert worden.

Denn hier ist die Hauptperson Audrey Parker, FBI-Agentin. Sie kommt ins malerische Küstenstädtchen Haven (Maine), wo in jeder Folge eine andere mysteriöse Sache passiert. Audrey und der örtliche Det. Nathan müssen diese aufklären - und zwar vorsichtig, denn die Vorfälle werden von Bewohnern verursacht!

 

Die erste Staffel verläuft nach dem üblichen "Monster of the Week", doch ab der letzten Folge wird es abgedreht: dann taucht eine FBI-Agentin namens Audrey Parker auf, die von Audrey Informationen verlangt...

 

Auch das tote "Colorado Kid" spielt in der Serie eine wichtige Rolle und Vince&Dave finden ein Foto, auf dem Audrey neben dem Toten steht - doch das war vor ihrer Geburt... Im Gegensatz zum Buch wird dieses Mysterium nach 5 Staffeln aufgeklärt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser
Ich mach was mit Büchern


zuletzt aktualisiert 11.09.2019