Der Seitenhain

Der Seitenhain wurde bereits 2009 als Liliths Bücher gegründet. Während meines Studiums begegenete ich der bibliophil Gleichgesinnten Sarabandi und zusammen riefen wir den Seitenhain ins Leben. Das war 2011 und seither hat sich nicht nur im Seitenhain, sondern auch in unseren Leben einiges geändert.

Sarabandi zog für ihre weiteren Studien ins Ausland, ich nach Düsseldorf und heiratete dort Adam, der sich mit seiner Begeisterung für Bücher und Rezensionen ebenfalls im Hain heimisch fühlte.

Seit 2018 arbeite ich nun in meinem Traumjob, für den Fantasyverlag Feder & Schwert. Obwohl ich dort arbeite, bleiben alle meine Meinungen weiterhin meine eigenen - ebenso wie bei Rezensionsexemplaren. 

 

~ Lilith ~

31.03.2019

Die Hainbewohner

Der Seitenfalter

Der gemeine Seitenfalter gehört zu der Gattung der Bücherfalter, auch Tag- und Nachtschmetterling genannt.
Der bevorzugte Lebensraum sind heimische Privatbibliotheken mit trockenem, papierfreundlichem Klima und sanfter Sonneneinstrahlung (nicht zuviel davon, sonst bleichen die Flügelfarben aus).
Als Hauptnahrungsmittel bekannt sind bisher die Schatten von Buchstaben, Gedankenbilder und die Nachklänge von erzählten Geschichten.
Aktiv ist dieser farbenprächtige Falter zu jeder Jahreszeit, vor allem aber natürlich in den Lesefreundlichen.
Seine Flügel sind besetzt von perlmuttschimmerndem Staub in den Farben des Regenbogens, der von floral geartete Spiralen überzogen ist. Seine Fühler sind von feinen Härchen überzogen, mit denen er offensichtlich Bücher, Buchstaben und gute Geschichten spüren kann.
Durch seine leichte Transparenz ist er nicht leicht zu entdecken, doch er ist in jeder gut behüteten Bibliothek zu finden - zwischen den Seiten, hinter den Buchstaben und am Ende jeder Geschichte.

Lilith aka Aimée

Lilith entdeckte den Ruf der Bücher recht früh - waren sie doch so viel angenehmere Zeitgenossen als laute, schmutzige Altersgenossen.

Nachdem sie die Fantasy-Abteilung der örtlichen Leihbibliothek ausgelesen hatte, studierte sie Buchwissenschaft in Mainz, arbeitete in mehreren Kleinverlagen und folgte dann dem Ruf der Liebe nach Düsseldorf.

Dort arbeitet sie tagsüber in ihrem Traumjob als Lektorin eines Fantasyverlages, nachts liest sie verlagsfremde Bücher und schwelgt in ihrer über 1.000 Druckwerke umfassenden Bibliothek.

 

Wer sich dafür interessiert, in welchen Werken ihr Name noch auftaucht, wird hier fündig.

 

Kontakt: lilith@seitenhain.de

Sarabandi

Rezensionen von Sarbandi im Seitenhain:

Adam

Als regelmäßiger Hainbesucher und Leseratte fühlt Adam sich paradiesisch wohl im Seitenhain. Die Liebe zu Büchern legte ihm seine Mutter in die Wiege und diese Liebe ist stets gewachsen. Bedingt durch seine anderen Leidenschaften Psychologie, Philosophie und Japanologie konzentrierte Adam sich ein paar Jahre lang auf Fachliteratur, doch im Seitenhain entdeckte er die Liebe zur Fantastik auf's Neue.

 

Kontakt: adam@seitenhain.de

 

 

 

Lieblingsbücher:
Christopher Moore "Blues für Vollmond und Kojote"
Neil Gaiman & Terry Pratchett "Good Omens"
Joanne K. Rowling "Harry Potter"
Und dank Lilith neuerdings auch
Walter Moers "Die Stadt der träumenden Bücher" sowie

Neil Gaimans "Stardust"

 

Rezensionen von Adam im Seitenhain:

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser
Ich mach was mit Büchern


zuletzt aktualisiert 22.08.2019