Polly Shulman: Die geheime Sammlung


Vielen Dank an Frau Zeitzen für die Bereitstellung dieses Leseexemplars!

Download
Leseprobe
LP_Die_geheime_Sammlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.3 KB

 

Pan Verlag, 2010

 

'Sie sind meine Verbindung zum Garten der Jahreszeiten. Im Garten sind sie Sterne am Himmel. Hier draußen sind sie nur Sommersprossen in meinem Gesicht.'

 

Elizabeth Raw ist ein typisches Aschenputtel: Vom Aussehen her mittelmäßig gut, ein unaufmerksamer Vater, eine grantige Stiefmutter, garstige Stiefschwestern und die Neue in der Schule. - Das ist alles ein bisschen doof. Doch zum Glück ist ihr Gemeinschaftskundelehrer Mr. Mauskopf ziemlich cool. Und er ist es auch, der ihr den Job im Repositorium der Verleihbaren Schätze vermittelt.

Dieses ist eine Art Bibliothek, das zwar auch einige wenige Bücher, aber vor allem andere (Gebrauchs-)Gegenstände wie Schirme, Geschirr, Kleidungsstücke, Werkzeuge, Perücken (u.a. die von Marie Antoinette) - und alles andere, was man sich so vorstellen kann, verleiht.

Doch neben diesen "normalen" Sammlungen gibt es noch die GS, die Grimms Sammlung: Hier findet man die magischen Gegenstände, wie zum Beispiel den Spiegel von Schneewittchens Stiefmutter, Hermes' Sandalen oder Aschenputtels gläsernen Pantoffel.

Diese märchenhaften Gegenstände stecken voller Magie (Elizabeth kann es ganz genau riechen!) - und irgendjemand hat es auf sie abgesehen!

Als verschiedene Gegenstände ihre Macht verlieren, versucht Elizabeth mit ihren neu gefundenen Freunden, hinter des Rätsels Lösung zu kommen.

 

Zur Buchgestaltung: Wundervoll! Ein sehr, sehr schön gestaltetes Cover zum Anfassen (erhabene Applikationen und Schrift) und mit Lesebändchen! - Und sollte der Schutzumschlag aus irgendeinem Grund kaputt gehen, kein Problem! Der Einband des Buches ist in einem sehr schönen dunklen Rot (genau wie der Vorsatz) gehalten mit goldenem Schriftzug.

Die Geschichte selbst klingt am Anfang tatsächlich wie eine moderne Aschenputtel-Erzählung: Liebes Mädchen wird von Stiefmutter und Stiefschwestern im Haus drangsaliert und in der neuen Schule ist sie eben auch nur die Außenseiterin - aber dieser Teil der Geschichte gerät, sobald Elizabeth in das Repositorium kommt, vollkommen in den Hintergrund. Ich habe es tatsächlich während dem Lesen einfach vergessen. Zur sehr war ich fasziniert von diesem skurrilen Archiv, bei dem man sich Siebenmeilen-Stiefel ausleihen kann.

 

Ein märchenhafter Roman, der mit jedem Umblättern der Seiten mehr an Charme und Zauber gewinnt!

 

Von Sarabandi

 


Zweite Meinung ♠♠♠♠

Elizabeth ist ein klassisches Aschenputtel: nach dem Tod der Mutter heiratet ihr Vater erneut und sowohl ihre Stiefschwestern als auch ihre neue Stiefmutter sind gegen sie. Nachdem sie einen Aufsatz über die wahren Hintergründe der Grimm Brüder schreibt, bekommt sie einen Job im sogenannten Repositorium der verleihbaren Schätze, eine Art Bibliothek für Gegenstände. Darin enthalten sind Sondersammlungen, wie SciFi Entwicklungen von Wells, ein Garten der Jahreszeiten und das legendäre Grimm-Sammelsurium, was magische Gegenstände der Märchen enthält: der böse Spiegel, die zertanzten Schuhe oder Hermes Flügelschuhe. Doch nicht alles ist so schön wie es scheint: zwei Mitarbeiterinnen sind verschwunden und Gerüchte von einem Riesenvogel, der Gegenstände stiehlt, machen die Runde. Elizabeth und ihre neuen Freunde machen sich auf die Suche...

 

Da die Grimm-Abteilung die wichtigste Rolle spielt, müsste Die geheime Sammlung also eher Das geheime Sammelsurium heißen, tut aber dem Spaß keinen Abbruch. Märchenkenner werden sich wie Schneekönige freuen, die Gegenstände aus ihren Lieblingsgeschichten zu entdecken. Der Aschenputtel-Aspekt rückt angenehm in den Hintergrund und spielt keine große Rolle.

Ein innerlich und äußerlich (dunkelrot mit goldener Schrift und Lesebändchen) schönes Gesamtwerk. Polly Shulmans Buch ist eine spannende Geschichte, ein cleveres Verwirrspiel macht es schwer, den Figuren zu trauen und die kurzen Kapitel machen es perfekt zum Vorlesen, um das neue liebste Märchenbuch zu werden.

 

von Lilith


Kommentar schreiben

Kommentare: 0