Silvana de Mari

Die Bücher der italienischen Fantasy-Autorin haben Tausende Fans begeistert, so auch Sarabandi.

 

1. Der letzte Elf

2. Der letzte Ork

3. Der letzte Zauber

4. Die Rückkehr der Elfen

1. Der letzte Elf

cbj , Juli 2008

 

Einst wird die Sonne verschwinden. Wasserfluten werden Mensch und Erde schinden, bis alle sich in tiefster Finsternis befinden. Erst wenn der letzte Elf und der letzte Drache einander finden und sich Vergangenheit und Zukunft verbinden, werden die Menschen ihr Schicksal überwinden.“


Der letzte Elf Yorschkrunsquarkljolnerstrink (kurz: Yorsch) irrt alleine durch die Welt, bis er auf eine Menschenfrau stösst. Zuerst ist sie misstrauisch, denn Elfen haben einen schlechten Ruf. Doch dieser ist nur ein Kind und hat ein bezauberndes und unschuldiges Wesen. Den beiden schließt sich zudem ein Jäger an und gemeinsam machen sie sich, nachdem sie von der Prophezeiung gehört haben, auf die Suche nach dem letzten Drachen.

 

Das ist noch lange nicht das Ende von Yorschs Reise. Er findet den letzten Drachen, eine Drachendame um genau zu sein, und lebt lange Zeit mit ihr, bis sie ihr Ei ausgebrütet hat und stirbt. Dann ist Yorsch für den kleinen Drachen Erbrow verantwortlich.

Zusammen erleben sie noch ein großes Abenteuer und retten viele Menschen vor einem Tyrannen!

 

Dieses Buch ist eins der bezauberndsten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Yorsch ist naiv und gutgläubig und blauäugig und so unglaublich unschuldig, dass man manchmal nur den Kopf schütteln möchte. Und trotzdem wickelt er den Leser genauso schnell um den kleinen Finger, wie auch seine Reisegefährten.

Die Handlung ist sehr spannend und unglaublich vielfältig! Und immer wieder geschmückt mit sprachlichen Bildern. Eines der schönsten "Bilder" ist eine Szene, wenn Yorsch in Erbrows Höhle sein Frühstück nach Farben und Geruch aussucht.

Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen, dem phantastische Geschichten am Herzen liegen.

Ich sage nur: Margeriten!

Wenn Du das Buch gelesen hast, verstehst du, was ich meine ;-)

 

von Sarabandi


2. Der letzte Ork

cbj, 2009

 

Der letzte Elf Yorsch lebt mit seiner über alles geliebten Frau Robi und seiner kleinen Tochter Erbrow, genannt nach seinem Drachenfreund, mit vielen der Befreiten am Meer. Seine kleine Tochter, die viele seiner Fähigkeiten geerbt hat, kann in Ruhe und fern aller Vorurteile aufwachsen.

Doch eines Tages kommen Fremde und bitten Yorsch um Hilfe. Die Stadt Daligar, Wohnsitz des fiesen Verwaltungsrichters, aber auch die Länder drumherum, kurz: die Menschenwelt wird von den Orks angegriffen und steht im Begriff, unterzugehen.

Und Yorsch kann nicht anders, er hilft - und er stirbt.

Für Robi geht in diesem Augenblick die Welt unter. Doch sie muss stark sein. Für sich selbst, für ihre kleine Erbrow, und für alle Menschen.

Ihr zur Seite steht Hauptmann Rankstrail, ein fähiger Mann - und ein Halbork.

 

Der Einband ist auch bei diesem Buch wieder äußerst gelungen: Vom Motiv her fast wie bei Teil 1, aber mit kleinen Veränderungen und vor allem nicht mehr in dem wunderschönen Türkisgrün sondern in feurigem Rot - sehr schön!

Wieder hat Silvana de Mari ein wundervolles und bezauberndes Buch geschaffen! Vom Stil her ist es wieder so berauschend wie der erste Band. Die Autorin schafft es, von der friedlichen kleinen Welt am Meer in die von Orks belagerten Landstriche zu schalten. Sie hält die Spannung bis zur letzten Seite und hat wieder wundervolle Ideen in ihre Geschichte eingwoben.

Und ich habe geweint, als Yorsch stirbt und sein Drache Erbrow ihn "abholt".

 

Die Welt war grün geworden und keiner hatte es bemerkt. Nur sie.

Es war ein wunderschönes Grün mit verschlungenen goldenen Arabesken darin, in denen sich das Sonnenlicht fing. Unendliche Wiesen unter grenzenlosen Himmeln.

Zwei Flügel, so grün wie die Wiesen, so weit wie der Himmel...

Jemand mit großen grünen Flügeln war gekommen, um ihren Papa mitzunehmen, jetzt war er nicht mehr allein.

 

von Sarabandi

 


3. Der letzte Zauber

 

cbj, 2010

 

Dumdaradumdumdaradei, Zwergenkönig kommt wieder frei, entflieht dem Tod nun irgendwie ohne Flügel oder Magie.

 

Yorsch der Jüngere, genannt Joss, der Zwilligsbruder von Arduin, kleiner Bruder von Erbrow und Sohn von Yorsch und Robi gilt als ein bisschen zurückgeblieben. Im Gegensatz zu seinem Bruder, tut er sich schwer damit, sich selbst anzukleiden, Lesen und Schreiben ist auch nicht so wirklich seins und unter seinem Bett, da ist sich Yorsch sehr sicher, leben zwei Ungeheuer!

Doch eines nachts hat er einen seltsamen Traum: Er erlebt, wie der Zwerg Inskay erst gefoltert, dann verurteilt wird und schließlich in letzter Sekunde seiner eigenen Hinrichtung entkommen kann.

Als er erwacht, ist ihm klar, dass er dem Zwerg helfen muss. Nach anfänglichem Unglauben wird seiner Familie klar, dass Joss nicht bloß einen Traum hatte. Sein Geist ist mit dem des Zwergen verbunden und sollte dem Zwerg etwas passieren, wird auch Joss sterben. - Das Problem: Inskay wird von den Orks gefangen und versklavt, und mit ihm das gesamte Volk der Zwerge!

 

Wie ich vielleicht schon bei den ersten beiden Bänden klar gemacht habe: Ich liebe diese Reihe! Wieder lernt man viele neue, teilweise unglaublich liebenswerte Charaktere kennen. Vor allem erinnert der kleine Yorsch sehr an seinen Vater und wächst einem unglaublich schnell ans Herz. Aber durch Helden aus den ersten Bänden verliert man auch nicht den Bezug zur Vorgeschichte.

Mehr möchte ich gar nicht dazu sagen: Kaufen - lesen - träumen!

 

von Sarabandi


4. Die Rückkehr der Elfen

 

cbj, 2010

 

Alle Kräfte wurden mobilisiert, um das Volk der Zwerge zu befreien. Doch die Menschen kamen zu spät - die Orks hatten die kleinen Leute bereits in ihr Land geschleppt und versklavt.

Auch Aurora ist tot, und ihr Gemahl, der Held der Menschen, Rankstrail, hat allen Lebensmut verloren. Also muss Robi, die traurige Königin, sich wieder in den Sattel schwingen und anstelle ihres Hauptmanns ihre Armee anführen.

Während die Menschen aufrüsten, sind auch die Zwerge in ihrer Gefangenschaft nicht untätig und entkommen schließlich den Orks. 

Alles scheint gut!

Doch der Frieden ist trügerisch, die Orks warten nur auf den richtigen Moment, um zurückzuschlagen. Die entscheidende Schlacht steht bevor und es könnte nicht schlimmer um die Menschen stehen: Das Volk ist verarmt, Sire Rankstrail ist verschwunden, Prinzessin Erbrow ist unglücklich und uneins mit sich selbst. Während der Schlacht scheint sich das Blatt zugunsten der Menschen zu wenden - doch dann passiert ein unvorstellbares Unglück: Joss stirbt ...

 

Nur eins: Ich will den fünften Band!!!!

 

von Sarabandi

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0