Blake Charlton - Nicodemus ♠♠♠

erschienen bei Klett-Cotta Hobbit Presse 2011

 

Vielen Dank an Frau Jakobs für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Download
Leseprobe
Nicodemus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.4 KB

Nicodemus lebt in einer magischen Welt, in der Zauberer Menschen sind, die verschiedene Sprachen in Zauber umwandeln können. Leider ist Nicodemus ein Kakograph, das heißt, er hat eine Lese-/Rechtschreibschwäche. Dadurch werden Zauber umgeschrieben und verfälscht, wenn er sie berührt. Deshalb wird er nie ein richtiger Zauberer werden können. Eines Tages trifft sein Lehrer, Magister Shannon, auf einen Golem, ein Wesen, das nur von sehr mächtigen Zauberern erschaffen werden kann. Dieser Golem hat eine Kollegin getötet, und weil niemand glaubt, dass solch ein Wesen existieren kann, werden Nicodemus und Shannon verdächtigt. Gleichzeitig trifft Nicodemus auf Deidre, eine Druidin, die ihn für einen Auserwählten hält, der den "Krieg zwischen den Sprachen" verhindern kann.

 

Leider geschehen so viele Dinge, dass es schwer ist, sie hier kurz und verständlich zusammenzufassen.

Charltons Buch ist ein Meisterwerk der Fantasie, das Cover ist wunderschön (auch wenn ich nicht genau weiß, wer die pelzigen Viecher im Hintergrund sind) und die Story fesselnd. Ein tolles Buch über die Macht der Worte.

 

"Spratzender Spritz!", rief Simple John und lachte schallend.

 

Nicodemus begriff: "Leben ist magische Sprache"

von Lilith


Kommentar schreiben

Kommentare: 0