Theodora Goss - The Thorn and the Blossom ♠♠♠♠

"The Thorn and the Blossom" ist eine ... man möchte sagen seltsame Liebesgeschichte. Evelyn, Studentin und Autorin, macht in einem kleinen Städtchen in Cornwall Urlaub, wo sie auf den charmanten Brendan trifft, der ihr Geschichten und Sagen aus der Region näherbringt. Doch Evelyn hat seltsame Halluzinationen und verschreckt den armen Brendan, während dieser das Geheimnis um seine Ehefrau zu bewahren versucht...

 

Ich bin Theodora Goss durch ein Gedicht im "Fairy Magazine" begegnet und habe auf ihrer Homepage dieses Buch gefunden, das ich unbedingt für meine Bibliothek der Schönen Bücher haben musste. Seht euch allein dieses wunderschöne blumige Cover an! Und das ist nur der Schuber - wie man im Video sieht, ist das Buch selbst spektakulär: es ist nicht wie ein normales Buch gebunden, sondern als Zieharmonikafalz zusammengeklebt, sodass man es auf einer Seite aufklappen und Evelyns Seite der Geschichte oder auf der anderen Seite ausklappen und Brendans Sicht der Dinge erfahren kann.

Ich empfehle übrigens, Evelyn zuerst zu lesen, was auch, glaube ich, die beabsichtigte Reihenfolge war - hinter Brendan ist nämlich die Autorenbiografie und somit das Buchende.

 

Die Geschichte selbst ist leider recht kurz - jeder Charakter erhält nur 148 Seiten für seine Seite, insgesamt also 300 Seiten. Ich hatte vermutet oder gehofft, dass Evelyns Visionen tatsächlich irgendwas Übernatürliches andeuten, aber erst wenn man Brendans Seite liest, erfährt man die Wahrheit - die ich hier natürlich nicht verraten werde ;)

 

Ein tolles Cover, Schuber, irre Aufmachung und eine schöne, zarte Liebesgeschichte - ein Rundum-Glücklich-Paket für mich! Dieses Buch ist ein Grund, wieso ich mir niemals eine digitale Bibliothek zulegen werde - es gibt einfach Sachen, die kann man digital nicht nachmachen, egal wie man sich bemüht.

 

~ Lilith ~

29.06.2015


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Agga Kastell (Dienstag, 30 Juni 2015 08:59)

    Cornwall - seufz.