Kiran Millwood Hargrave ~ The Way Past Winter ♠♠♠

Waterstones Exclusive Edition
Waterstones Exclusive Edition

Sanna, Oskar, Mila und Pìpa leben seit dem Verschwinden ihres Vaters vor fünf Jahren allein in einem Haus im Wald. Als wäre das nicht schwierig genug, herrscht seit vielen Jahren ein dauerhafter Winter in der Region und niemand weiß, wieso oder wann er enden wird.

Eines Tages kommt ein Bär von einem Mann mit einer Horde Jungen zu der Hütte und bittet um Unterschlupf. Die Kinder (zwischen 7 und 17) lassen ihn gewähren und am nächsten Tag ist er fort - doch auch ihr Bruder Oskar ist mit ihm gegangen und als sie Nachforschungen anstellen, auch jeder andere Junge im Dorf.

Mila glaubt nicht, dass Oskar die Mädchen im Stich gelassen hat und macht sich auf die Suche nach ihm, ohne zu wissen, ob er freiwillig ging - eine gefährliche Suche durch die dicken Schneemassen und vorbei an den Gehilfen des Bärenmannes.

 

Kiran Millwood Hargrave hat es wieder geschafft, eine absolut magische Märchenatmosphäre zu schaffen und, obwohl sie diverse Märchen zusammengebacken hat, einen ganz eigenen Mythos zu schaffen. Wir haben eine Prise Kinderfänger (nicht aus Hameln), wir haben mindestens ein Kilo Schneekönigin, wir haben magische Bäume und massenweise Schnee und das Band der Schwesternschaft und die Magie, Dinge so zu sehen, wie sie sein könnten.

Als wäre das alles nicht aufregend genug, hat das Buch nur 240 Seiten und kann problemlos in einem Tag verschlungen werden! Auch das Design ist wunderschön - den halben Farbschnitt gibt's zwar nur in der Waterstones Edition, aber innen verläuft durch das ganze Buch das goldene Band, das eine tragende Rolle spielt und jeder Kapitelanfang ist verziert. Ich liebe durchdachte und passende Designs!

 

Erscheint im September als "Der Winter des Bären" auf Deutsch!

 

"There are things in the world that you have to look at with more than your eyes,

hear with more than your ears, touch with more than your fingers."

~ 20.02.2020

 

Weitere Rezension der Autorin im Seitenhain: The Deathless Girls


Kommentare: 0