Kaori Yuki ~ Alice in Murderland ♠♠♠

Stella und ihre 9 Geschwister wurden von reichen Eltern aufgezogen, die nur eine Regel haben: einmal im Monat müssen sich alle Kinder im Haus zu einer Teeparty versammeln.

Bei der Geburtstags-Teeparty des ältesten Sohnes eröffnen die Eltern den Kindern jedoch Grausiges: Sie sollen sich gegenseitig umbringen, bis nur ein Alleinerbe des Vermögens übrig bleibt.

Stella und ihr Bruder Sid verwickeln sich auch gleich in einen Kampf, bei dem beide seltsame Kräfte entwickeln: Sid hat Klauen und Stella... verwandelt sich in Bloody Alice - und gewinnt diese erste Runde. Doch da sind ja noch 8 andere Geschwister...

 

Ein wirklich abgedrehter Manga! Da ich die sonst nicht lese, dauerte es etwas, bis ich mich an die Leserichtung gewöhnt habe. Allerdings half das nicht dabei, die schwarz-weißen Charaktere, die alle dieselben Manga-Gesichtsformen haben, auseinander zu halten. Dass dieser Band auch nicht in sich geschlossen ist, begeistert mich auch nicht gerade - ich hasse es, zum Weiterlesen gezwungen zu werden. Dessen werde ich mich auch fürs erste Verweigern, der abgedrehte Plot hatte keinen wirklichen Bezug zu "Alice", außer einigen Anspielungen, von daher ein witziger, irrsinniger Ausflug, aber einmaliger.

 

~ Lilith ~

21.07.2019

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 12.10.2019