Walter Moers: Zamonien-Saga

Der Bücherdrache ♠♠♠♠

Hildegunst von Mythenmetz hat einen Traum... einen seltsamen Traum, in dem ihm Hildegunst 2 (der kleine Buchling) ihm erzählt, wie er sich aufmachte, den mythischen Bücherdrache zu finden.

Ob er ihn findet oder ob er gefressen wird, will ich hier nicht verraten, da das Büchlein nur 170 Seiten hat - und diesmal wieder mit Illustrationen vom Autor selbst.

 

Endlich, endlich wieder ein zauberhafter Moers! Im Gegensatz zu "Die Stadt der träumenden Bücher" geht es aber nicht um die Liebe zu Büchern, sondern um den Wahnsinn der Autoren (siehe Bild 2 unten). Höchst amüsant - ich musste mehrmals vor mich hinkichern -, wunderbar spannend und höchst informativ - endlich erfährt man mehr über die niedlichen Buchlinge! Passend dazu gibt es im Moerschandise-Shop jetzt auch Buchling-Shirts. Hurra!

Insgesamt hat mir dieser dünne Zwischenband mir einen vergnüglichen Nachmittag beschert und mir die Hoffnung auf künftige magische Zamonien-Romane zurückgebracht.

 

Am Ende gibt es einen Ausblick zu "Die Insel der 1000 Leuchttürme", den nächsten Zamonien-Band.

 

"Lektüre: das einzig wahre Schmerzmittel, um das Leben zu ertragen"

~ Lilith ~

22.04.2019

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 05.12.2019