Tiffany Reisz ~ Kingsley Adventures

The Chateau ♠♠♠♠♠

"The Chateau" ist eine Hintergrundgeschichte zu Kingsley Edge, unserem geliebten Perversen aus der Nora-Sutherlin-Reihe (lest zur Weiterbildung auch "The King").

Die Geschichte spielt 1989, Kingsley ist noch beim Geheimdienst und erhält den Auftrag, den Cousin seines Chefs aus den Klauen der sogenannten Madame zu befreien, die ihn auf ihr Chateau entführt hat.

Halb Alice-fällt-ins-Kaninchenloch, halb Geschichte der O, folgt Kingsley auf seiner Mission der Madame in ein Wunderland, wo Männer Frauen dienen. Und er muss feststellen, dass es dort gar nicht so übel ist...

 

"The only monsters you ever catch in a witch hunt are the men holding the matches."

 

Ich hatte nach der Enttäuschung von "The Red" Sorge, ob alle Bücher aus Tiffanys Selbstverlag 8th Circle Press so stark im Niveau schwanken würden, aber "The Chateau" zerstreut diese Sorge aufs Herrlichste. Wie die Nora-Sutherlin-Bücher ist dieser Band absolut komisch, herzlich, pervers und großartig. Noras bissige Kommentare fehlen zwar etwas, aber dafür erfährt man mehr über King und Soren, das ist wundervoll.

 

Ich glaube, ich muss mal wieder bei der Hauptreihe weiterlesen...

 

"Empathy is the bedrock of civilization. Lack of it is the foundation of chaos."

 

23.06.2019

~ Lilith ~


The Return ♠♠♠♠

In dieser kurzen Novelle (100 Seiten) reisen King und Sören zurück zum Chateau, damit Kingsley mit seiner Vergangenheit abschließen und sich von der alten Madame verabschieden kann.

Doch er bekommt keine Audienz - sie will Sören kennenlernen. Und so verbringen die beiden eine interessante Nacht voller Geheimnisse...

 

Obwohl es um King gehen sollte, ist dies eher ein Ausflug in Sörens Vergangenheit - aber wir erhalten eine sehr genaue Analyse einer der wichtigsten Nächte zwischen ihm und King, aus ihrer Schulzeit.

Natürlich gibt es auch wieder jede Menge dreckige Witze und blöde Sprüche sowie einige heißere Szenen.

Der einzige Minuspunkt, wie bei allen 8th-Circle-Büchern (das ist Reisz' Selfpublishing-Label), sind die zahlreichen Tipp- und Autokorrekturfehler (The 10 Commandants? Seufz.) Aber das hält uns ja von nix ab.

 

"Decapitation is my hard limit."

~ 27.10.2020


Kommentare: 0