Oscar Wilde ~ The Picture of Dorian Gray ♠♠♠♠

Ein sehr zitierfähiges Buch!
Ein sehr zitierfähiges Buch!

Eines schönen Londoner Morgens sitzt der jugendliche Dorian Gray für den Maler Basil Hallward Portrait. Ihnen Gesellschaft leistet Lord Henry Wotton. Gemeinsam fabulieren sie über die Gesellschaft, die Welt und die Philosophie. Als das liebevoll gestaltete Gemälde fertig ist, wünscht sich Dorian in einem Anfall von Philosophie, dass er niemals altern möge und immer so jung und schön sein möge wie das Bild. Tjap, sei vorsichtig mit dem was du dir wünschst, denn es könnte wahr werden - und natürlich ist so ein großes Geheimnis im Haus nicht ganz einfach zu verkraften... 

 

"Whenever a man does a thoroughly stupid thing, it is always from the noblest motives." 

 

  

 

Eine kleine Einführung zu diesem Klassiker: 1880 erschien er als Novelle mit 13 Kapiteln. Diese waren erheblich homoerotischer ("we walked arm in arm") und wurden für die Veröffentlichung 1881 gekürzt sowie um 7 Kapitel ergänzt. Dabei finde ich die kurze Version durchaus ansprechend. Die ergänzten Kapitel bieten lediglich einige Hintergrundgeschichten zu Dorian (3), Sybill (5) und ein ausgebautes Ende. 

Ich habe die ursprüngliche Fassung als E-Book gelesen und kann euch nur sagen: Sie beginnt saulustig. Ich habe mich prächtig amüsiert über die bissigen Gesellschafts-Kommentare, die romantischen Anspielungen und die gemeinen Sticheleien. Wenn wir mal wieder "Bring your own Book" spielen, wird das Känguru künftig von Wilde geschlagen - ich meine, wie kann man das nicht nachvollziehen: 

 

"To get back my youth, I would do anything in the world, except take excercise, get up early or be respectable." 

 

 

Dann habe ich mir fürs Regal selbstverständlich wieder eine Clothbound Classics Ausgabe geholt und die neuen Kapitel gelesen bzw. miteinander verglichen.

Natürlich geht es dann bald rapide bergab mit der Stimmung, aber auch das passte prima zum Halloween-Thema und der gruseligen Atmosphäre. Falls ihr also auf der Suche nach einem kurzweiligen Grusel-Klassiker seid, greift zu! 

 

 

"There is no such thing as a moral or an immoral book. Books are well written or badly written. That is all."

 

~ 20.10.2022

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Hier gehts zur Top 100 Buchblogger


zuletzt aktualisiert 16.01.2023

Bloggerei.de