Pip Williams ~ Die Sammlerin der verlorenen Wörter ♠♠♠♠

Essys Vater arbeitet mit wichtigen Professoren in Oxford an einem vollständigen neuen Wörterbuch. Da ihre Mutter gestorben ist, wächst sie also unter Lesepulten und zwischen Wörtern auf. Eines Tages bemerkt sie, dass viele Wörter nicht ins Wörterbuch aufgenommen werden, Wörter die mit Frauen zu tun haben, - und beginnt, ihre eigenen Listen anzulegen... 

 

 

Ach herrlich, das Buch hat während unseres Zwillbrock-Urlaubs einfach meinen Namen geschrien - Listen, Wörterbücher, Oxford, Bibliotheken, Feminismus, schöne Gestaltung und ein realistischer Hintergrund, der Realität und Fiktion verschwimmen lässt, wundervoll! 

 

Einen Lerneffekt gibt es auch: Da eine wörtliche Übersetzung natürlich die alphabetische und chronologische Reihenfolge der Wörter völlig durcheinander gebracht hätte, hat die Übersetzerin einen tollen Kniff angewandt: Alle wichtigen Wörter wurden im Original beibehalten und dann übersetzt, man lernt also zugleich noch viele interessante englische Slang-Wörter die man so nie in der Schule gehört hat. 

 

Außerdem lernt man natürlich die Geschichte des Oxford Dictionarys, denn obwohl Essys Geschichte fiktiv ist, sind es die Hintergründe nicht. Außerdem konnte ich so mal wieder einen geistigen Ausflug in mein geliebtes Oxford unternehmen - sogar der Bibliotheksschwur der Bodleian, der an meiner Bibliothekstür hängt, hat einen Auftritt. Großartig! 

Auch die Gestaltung des Buches ist wunderschön gelungen: Ich vermute mal, aus der Not der Papierknappheit heraus hat man sich einen großartigen Kniff überlegt, den Schutzumschlag einzusparen: Sie haben einfach das Vorsatzpapier vorne und hinten verlängert und alle wichtigen Infos hatten genug Platz. Praktisch und wunderhübsch! 

 

Insgesamt also ein rundum gelungenes Werk, auch in der deutschen Übersetzung. 

 

 

 

"Wörter sind unsere Werkzeuge für Wiederauferstehungen." 

~ 18.06.2022

Seitenhain durchsuchen


Rezensionen Abonnieren


Professioneller Leser
Rezensionen gemäß Rezi-Kodex


zuletzt aktualisiert 03.07.2022

Bloggerei.de