Jakob Welik (Hrsg.) ~ Die 50+ schönsten Stadtgeschichten ♠♠♠

~ Disclaimer:

Ich habe eine Geschichte darin veröffentlicht.

Alle Meinungen trotzdem meine eigenen. ~

 

~ Update 01.02.21: Nachdem in der Erstauflage noch einige Fehler entdeckt wurden, ist sofort eine korrigierte, zweite Auflage gedruckt worden. Daher habe ich einige Kritiken angepasst. ~

 

Die enthaltenen Kurzgeschichten sind alle relativ kurz (+/- 6 Seiten), daher werde ich nicht allzuviel darüber erzählen, um nichts wegzunehmen.

Klappern wir das doch inhaltsverzeichnisgemäß ab:

 

Julia Hoch: Teichoskopie

Ein Teich als Konzert.

 

Slavica Klimkowsky: Samstagnacht

Vergleich des Films "Frankie und Johnny" mit einer Beziehung.

 

Petra Seidel: Beijing – Alte Liebe neu erweckt

[Peking] Eine schicksalshafte Begegnung am Flughafen...

 

Sam Winters: Hoffnung, Mut und Freiheit – New York

[New York] Anwältin versucht, sich zu behaupten. Habe ich nach vorhersehbarem Ende abgebrochen.

 

Annerose Scheidig: Gemeinsam einsam

Schwangere flieht vor Dorftratsch in anonyme Stadt.

 

Li Anna: In Sehnsucht getrieben

[Berlin] Zwei verkaterte Freundinnen unterhalten sich.

 

Andrea Weihs: Der sonderbare Künstler

[Lemgo] Die seltsame Geschichte von Karl Junkers seltsamem Haus.

 

Sabine Brandl: Gasthaus zur Post

[München] Eine Zugezogene versucht, eine bayrische vegetarische Spezialität zu verköstigen. Witzig!

 

Nadine Buch: Die Brötchen-Frage

[Idar-Oberstein] Beim Kaffeeklatsch wird über eine Nachbarin gerätselt. Süß.

 

Diana Busch: Neuanfang in Stuttgart

[Stuttgart] Eine Reiterin wagt den Neuanfang.

 

Siegrif Völlger: Eine 500-er Packungsstadt

Prota findet Erleuchtung durch Büroklammer-Vergeudung. What?

 

Andrea Kerstinger: Verflucht seist du

[Speyer] Frau will Schmuck von Fluch befreien. Kurzkrimi, cool!

 

Walter Bosch: Weil Wien nicht nur Wien ist, ist Wien ANDERS

[Wien^^] Eine kurze Busfahrt durch die Stadt.

 

Gisela Witte: Im Park

[Berlin] Die Geschichte des Luisenstädtischen Kanals und einer Freundschaft.

 

Fyona A. Hallé: Ungeschliffen

[Wien] Ein sehr seltsamer Überfall eines Juweliergeschäfts... witzig!

 

Maria Reuber: Bücherjagd durch Köln

[Köln] Eine spannende Schnitzeljagd nach einer Sonderausgabe durch Köln - cool! Und Bücher, yay!

 

Norbert Schäfer: Dixieland

[Bremen] Männergesangsverein rüstet auf.

 

Jonas Kelabassi: Marty

[Hamburg] Frau erhält Morddrohung. Leider vorhersehbar.

 

Marjan Asgari: Hinter Glashausspiegeln

[Leipzig] Reflektionen eines One-Night-Stands.

 

Leo Büchner: Mein letztes Stadtfest

[Zweibrücken] Eine Ratte erkundet die Stadt nach Essbarem. 

 

Roswita Zatlokal: Zwei Mädchen vom Land

Zwei Mädels landen im U-Bahn-Depot.

 

Jonas Kissel: Die Getäuschten

[Bochum] Drei Geheimnisse eines mysteriösen Mannes.

 

Sybille Lengauer: Subkutan (Warszawa)

[Warschau] Eher ein Gedicht, nur eine Seite lang.

 

Kaia Rose: Der schwarze Tod

[Wien] Frau begegnet obdachlosem Mädchen. Gruselig aktuell.

 

Gabriele Müller: Das Krokodil

[Wien] Eine seltsame Geschichte über ein entlaufenes Krokodil.

 

Sabine Gelsing: Grauzonen

[Berlin] Mann steigt Treppe hoch.

 

Anke Elsner: Vorfreude ist die schönste Freude

[Münster] Wie man nervenden Fahrrad-Rasern den Gar aus macht...

 

Franziska Bauer: Niemand ist sich selbst genug

Rentner reflektiert durch Tinitus Status der Welt.

 

Jo Lenz: Zwei Treppen

Ein schreiendes Kind hält einen Nachbarn wach.

 

Marcel Zischg: Wette und Brüstung

[Frosinone] Fetter Junge wird gehänselt.

 

Thyra Thorn: Caramba hombres

[Regensburg] Lahmendes Pferd regt zu Brief über örtliche Damenwelt an. Die Fußnote war das interessanteste.

 

Inga Kess: Weilburg, die Stadt der Nassauer

[Weilburg] Oma erzählt Enkelin von Nassauern.

 

Eusebius van den Boom: Der Uhrmachergehilfe

[Weinsberg] Eine mysteriöse Uhr verstört einen Profi. Ein Hauch historische Fantasy, hurra!

 

Claire Walka: Die Welt gehört Euch

Deprimierter Musiker disst Menschheit. Ich finde stream-of-consciousness leider furchtbar anstrengend.

 

Ulrike Ritter: Die alte Dame

Alte Dame drückt Menschen in Café ungefragt ihre Lebensgeschichte aufs Ohr.

 

Gerald Jatzek: Feierabend

Ich kann euch leider absolut nicht sagen, wovon diese Geschichte handelt, außer dem Ende, was ja ein Spoiler wäre.

 

Jochen Stüsser-Simpson: Hochbahnfahren und Erkenntnistheorie

[Hamburg] Tutorin und Student fahren durch Hamburg. So detailreich beschrieben, dass es sich wie eine Schreibübung liest.

 

Michael Krause-Blassl: Lebensflüsse

[Frankfurt aM] Beschreibungen von Martins Disco-Bekanntschaften.

 

Olaf Lahayne: Schleichfahrt

Warum E-Motoren gefährlich sind. Eine Demonstration, wieso Introverts telefonieren so hassen.

 

Aimée M. Ziegler-Kraska: :Düsseldorf, my love

[Düsseldorf] Mein Liebesbrief an meine neue literarische Heimat (und Umgebung).

 

Christine Kayser: Im Zoo von Prag

[Prag] DDR-Ehepaar entdeckt Prager Zoo. Kann mir jemand erklären, was der letzte Satz da sucht?

 

Jessica Pietschmann: Seelenort

[Büsum] Ein Liebesbrief an Büsum.

 

Marina Sandmeier: Nur ein Treffen in Hamburg

[Hamburg] One-Night-Date einer Onlinebekanntschaft.

 

Diana Mathioudakis: Eine von ihnen

[Südafrika] Ärztin versucht, sich in neuer Umgebung einzufinden.

 

Kristina Plenter: Die Eilmeldung

[Münster] Frau sinniert über Nachrichtenmeldung.

 

Gisela Böcker: Die Bücherzelle

[Duisburg] Mann versucht, Buch aus Little Free Library zu befreien - süß! Und Bücher, yay!

 

Agga Kastell: Anna macht sich Mut

[Eltville-Erbach] Eine alleinerziehende introvertierte Frau versucht, in ihrer neuen Heimat Fuß zu fassen.

 

Susanne Ulrike Maria Albrecht: Christian Roßtäuscher – Ein Künstlerschicksal

[Zweibrücken] Kurze Abhandlung über das Leben des Künstlers.

 

Erhard Schümmelfeder: Hinter dem Bahndamm

Wie Kinder einem Bahnwärter das Leben schwer machten.

 

Reni Ina von Stieglitz: Grauhofers wilde Welt – Geburtstag feiert er nur einmal im Jahr

[Bremen] Kerl nimmt ein Bad in Gedankenstrichen.

 

Dirk Morenweiser – Die Stadt im Sand

[arabisches Dorf] Mädchen soll Dorf retten. Scheinbar die Vorgeschichte zu irgendwas?

 

~

 

Insgesamt eine wilde Reise quer durch die Republik und darüber hinaus - mal Bericht, mal fiktiv und sogar einmal Fantasy. Wer auf der Suche nach Abwechslung oder einem nächsten Reiseziel ist, wird hier bestimmt fündig, auch wenn viele Geschichten weniger eine Stadt, als vielmehr ein Gefühl beschreiben. Wie bei jeder Anthologie gibt es was für jede*n, aber nicht alles ist für jede*n.

 

~ 11.01.2020


Kommentare: 0