Selected Texts from the Daniil Pashkoff Prize 2018:
The Bloom of the Poem silently breaks the Bud


Disclaimer: mein erstes Gedicht wurde in dieser Anthologie veröffentlicht, also könnte ich etwas voreingenommen sein. Da ich allerdings keinen der anderen Teilnehmer kenne, denke ich, eine gewisse Objektivität bewahren zu können.

Der Daniil Pashkoff Prize ist eine Ausschreibung für englisch-schreibende Autoren, die keine englischen Muttersprachler sind. Es gibt die Kategorien Prosa, Gedichte (jeweils für unter und über 19-jährige) und Sonnette.

 

Die Anthologie hat nur 140 Seiten und ziemlich dickes, schönes Papier, daher lässt sie sich schnell durchlesen - obwohl man zwischendurch innehalten muss, um über das Gelesene nachzudenken. Ist das Cover nicht wunderschön? Und der Titel! Ich liebe die Aufmachung.

Hier meine Favoriten (habt ihr die schönen blauen Merkzettel im oberen Bild bemerkt?):

 

Hannah Kohnen: The Girl with the Dying Heart

Eine wundervolle, rührende Geschichte mit Alice im Wunderland-Anspielungen über ein Mädchen mit krankem Herzen.

 

Julia König: A Cereal Killer

Julia König präsentiert eine völlig abgedrehte Geschichte über eine Zerealienliebhaberin, die ihre Mitbewohner umbringt, weil sie ihre letzte Packung gegessen haben.

 

Fanny Hauser: A Perfected World

In dieser gruseligen Zukunftsvision weigert sich ein Paar, eine verpflichtende glücklichmachende Pille zu schlucken.

 

Bianca Vogel: Madness

Ein Gedicht über die Verrücktheit der Welt - natürlich erneut mit vielen Alice-Anspielungen. Damit kriegt man mich einfach ;)

 

Anna Zappe: Ikarus

Wer eine Motivation braucht, sich nicht von seinen Träumen abhalten zu lassen, sollte dieses wundervolles Gedicht lesen. Don't listen to the haters!

 

Linda May: My Cat has got it all

Linda Mays Katze hat offenbar viele Fähigkeiten und hier werden sie anhand verschiedener wissenschaftlicher Theorien dargestellt. Schnurr!

 

Daniela Kletzl: Haven't you heard?

In Zeiten von #MeToo ein tolles Gedicht über Frauenpower und Zusammenhalt untereinander.

 

Katharina Kracht: Kintsugi

Ich liebe Kintsugi - die Bedeutung, die Schönheit - es ist einfach eine wundervolle Praxis. Dieses Gedicht fängt die Bedeutung gut ein. Wunderschön!

 

Insgesamt eine wunderbare Zusammenstellung und ich bin nach dem Lesen der anderen Beiträge umso stolzer, ausgewählt worden zu sein. Das Buch kann man bisher leider nur über die Homepage des Writer's Ink eV bestellen.

 

ISBN 978-3-9813742-4-7
136 Pages, 10,00 EUR
(+1,90 EUR shipment)

Nominierungen





Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser
Ich mach was mit Büchern


zuletzt aktualisiert 11.12.2018