Nikita Gill ~ Fierce Fairytales & other Stories to stir your Soul ♠♠♠♠

In Märchen sind die Frauen immer schüchterne Mädchen, die tun, was man ihnen befiehlt - sei es, einen fremden Prinz zu heiraten, in tiefen Schlaf zu fallen oder sich vergiften zu lassen.

Nikita Gill zeigt nun in Gedichten und Kurzgeschichten die anderen Seiten der Geschichten auf - wieso hat Sheherazade Nacht für Nacht gekämpft? Wie ging es eigentlich der Hexe vor Hänsel und Gretel? Wieso ist der Hutmacher verrückt? Wieso ging Belle zurück in Biests Schloss? Wer war Ursula, bevor sie Arielle ihren Wunsch erfüllte?

Zudem geben Gedichte wie "Ode to the Catcaller down the street" und "Hunger: The Darkest Fairytale" Einblick in modernere (Frauen-)Probleme. Schön finde ich, dass sie dabei auch andere feministische Blickwinkel einbezieht, wie toxische Maskulinität in "Man Up, Hercules".

 

Ein großartiges Buch für alle Mädchen, Frauen, Mütter & Töchter, die sich selbst behaupten und ihren Kindern die richtigen Lektionen beibringen wollen. Ich werde jedenfalls bestimmt immer wieder mal reinblättern.

Und ist dieses Cover nicht wunderschön?!

 

"I exist. Outside of being a mother, a wife, a sister, a daughter, I exist. I exist as a human first, as a being that experiences joy and suffering, beauty and learning, life and tragedy. I exist because the universe chose to put me here for a purpose higher than my relation to men."

 

~ Lilith ~

03.02.2019

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser
Ich mach was mit Büchern


zuletzt aktualisiert 11.09.2019