Anja Stephan: Schneeflockennovelle ♠♠♠♠

Ingrid und ihre Schwestern sind als Freigeister erzogen worden. Sie lesen viel, haben ihre eigene Meinung in Bezug auf politisches Weltgeschehen und gehorchen nur sich selbst. Umso dramatischer ist also, dass die Jüngste, Ingrid, um des Friedens Willen verheiratet werden soll - an einen wunderschönen Soldaten. Doch was der Mann an äußerlicher Schönheit hat, fehlt ihm im Inneren und Ingrid zweifelt immer mehr an ihrer Entscheidung, der Zwangsheirat zuzustimmen...

 

Das wunderschöne verschneite Cover hat mich auf der BuchBerlin verführt, es in meine Sammlung der Winterlektüre aufzunehmen und als Novelle ist es so klein, dünn und günstig, dass es überall reinpasst - in den Budget- und den Zeitplan!

Die Geschichte ist natürlich recht vorhersehbar, aber für einen kuschligen Winternachmittag genau der richtige Begleiter. Entspannt und mit Happy End ersetzt sie mir heute die Lust, Aschenbrödel zu schauen.

 

~ Lilith ~

9.12.2018

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 05.12.2019