Benjamin Lacombe ~ Madame Butterfly ♠♠♠♠♠

Ich bin ein großer Fan von Benjamin Lacombes Illustrationen - allerdings sind seine Bücher meist so kurz, dass sich eine ausführliche Rezension nicht lohnt. Wer will schon 100 Mal in verschiedenen Variationen lesen, dass die Illustrationen umwerfend, die Story aber etwas kurz war?

 

Zu "Madame Butterfly" muss ich allerdings einen ausführlicheren Post schreiben - auch wenn es eher eine Bilder-Rezension wird. Dieses Buch ist ein gestalterisches Meisterwerk des Verlages: ein riesiger Leporellofalz, beidseitig bebildert. Der Text und "kleinere" Illustrationen (mein Buch hat ein Format von 40 x 30 cm!) sind auf einer Seite der Falz - auf der Rückseite ist ein 10 Meter langes Fries!

 

Die Geschichte ist vielleicht bekannt: "Frei nach der Oper Madame Butterfly von Giacomo Puccini und Madame Chrysanthème von Pierre Lotti." Ich habe "Madame Butterfly" nie gesehen - zuviel Drama - daher kann ich die Werktreue nicht beurteilen, aber die Aufbereitung hier ist bezaubernd schlicht und schön. Diese Farben! Dieses Format! Einfach umwerfend.

 

Leider ist das Buch jetzt nur noch als "kleine" Ausgabe mit 21 x 30 cm erhältlich. Das Fries ist dann auch "nur noch" 6m lang.

 

Seht einfach selbst:

 

~ Lilith ~

25.09.2019


Kommentare: 1
  • #1

    Adam (Samstag, 28 September 2019 12:18)

    Die Liebe zu Details und die Schönheit dieses wundervollen Werkes lässt sich kaum mit Fotos ablichten. Das komplett ausgeklappte Werk live zu sehen ist einfach überwältigend - wirklich große Kunst, die hier geboten wird. Großartig, welche Mühe sich der Verlag mit diesem Buch gemacht hat.

Nominierungen






Rezensionen gemäß Rezi-Kodex
Professioneller Leser


zuletzt aktualisiert 12.10.2019