Januar 2018

Der erste Monat des Jahres war eher durchmischt... zwei Bücher, in die ich viel Hoffnung gesetzt hatte, waren lala bis murks, dafür habe ich danach einige Schönheiten entdeckt. Hier die Shortcuts meiner gelesenen Bücher im Januar:

 

~ Kai Meyer: Die Spur der Bücher

~ Walter Moers: Prinzessin Insomnia (abgebrochen)

~ Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve: Die Schöne und das Biest

~ Jen Campbell: The Beginning of the World in the Middle of the Night

Ein wilder Mix verrückter Kurzgeschichten - wie bei allen Anthologien mal mehr, mal weniger mitreißend.

~ Uta Glaubitz: Berufe für Bücherratten (aus aktuellem Anlass)

~ Stepan Sejic: Sonnenstein 5

~ Audrey Niffenegger: The Night Book Mobile

Eine Frau trifft einen Wohnwagen, in dem alle Bücher stehen, die sie je gelesen hat. Mysteriös und mit überraschendem Ende - von der Autorin selbst illustriert. Was würdest du für Literatur opfern?

 

In Bearbeitung:

~ Robert Shea: Illuminatus! 

~ Neil Gaiman: Sandman 8

~ Susan Cain: Still

~ Deborah Harkness: All Souls (mit all den Neuigkeiten um die Verfilmung habe ich immer wieder Lust, die drei Wälzer nochmal zu lesen, schaue aber immer nur ein Stück weit rein. Diesen Monat: Band 2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0