Leserückblick 2014

Da ich mir für dieses Jahr zum ersten Mal einen Leseplan gemacht habe, muss ich am Ende natürlich auch resümieren, wie es gelaufen ist.

 

- Die Rachel Morgan / Hollows Reihe ist dieses Jahr traurigerweise zu Ende gegangen, aber schon nächstes Jahr gibt es eine neue Trilogie, auf die ich sehr gespannt bin. Immerhin konnte ich dadurch zwei Kim Harrison Bücher in einem Jahr lesen, yay!

 

- Auch beendet wurde die Cat & Bones Serie von Jeaniene Frost mit einem Knallerfinale. Sie hat inzwischen eine neue Reihe angefangen, die ich aber vorerst nicht lesen werde.

 

- Keine eigene Serie, aber dennoch mit wiederkehrendem Thema ist mein Alice im Wunderland - Projekt. Ich habe alle Alice-Geschichten von Lewis Carrol gelesen und sie dann mit Neudichtungen von (bisher) Christian von Aster ("Alice vs. Wunderland") und Gena Showalter ("Alice im Zombieland") verglichen.

 

- Das Harry Potter - Reread - Projekt läuft, dafür dass ich ihn nur nachts ein paar Seiten lese, recht gut: inzwischen bin ich bei Band 4.

 

- An Anne Rice's Vampire Chronicles muss ich nächstes Jahr weiter arbeiten. Band 1 war etwas viel Geschwafel, das kriegt man im Film ja nicht so mit, da verließ mich etwas die Lust.

 

- Walter Moers hat mich mit seiner Pedanterie schwer enttäuscht: der Erscheinungstermin des dritten Bands der Buchheim-Trilogie wurde auf Oktober 2015 verschoben. Dafür habe ich inzwischen erfolgreich von allen Zamonien-Bänden (und "Reise durch die Nacht") Erstausgaben mit farbigem Kopfschnitt erjagt. Das sieht schön aus im Regal! Außerdem habe ich alle Zamonien Bücher von ihm auch gelesen (Ensel und Krete, Rumo, Schrecksenmeister).

 

- Zu Jackson Pearce bin ich dieses Jahr nicht gekommen, da ich Sophie Andresky entdeckt und den Romantic-Hardcore-Bereich ausgebaut habe.

 

- Außerdem habe ich endlich Neil Gaimans neues Meisterwerk "The Ocean at the End of the Lane" gelesen und festgestellt, dass "Stardust" keine Rezension erhalten hat. Tsts! "The Sleeper and the Spindle" hat zwar bezaubernde Illustrationen, die Geschichte war aber eher verwirrend.

 

Der Vollständigkeit halber: dieses Jahr habe ich folgende Bücher gelesen - sofern nicht oben erwähnt:

- Marc-Uwe Kling: Känguru Chroniken 1, 2, 3

- Ella Ardent: The Plume

- Kevin Hearne: Eiserner Druide 1

- Stefan Bachmann: Die Seltsamen (1)

- Robin Sloan: Mr. Penumbras Buchhandlung

- Haruki Murakami: Die unheimliche Bibliothek

- Die Artus Sage

- Vivienne Crowley: Wicca (großartige Grundlage für Anfänger und Fortgeschrittene)

- Jaclyn Moriarty: Der Club der nackten Wahrheiten

- Anne Rice: Vampire Chronicles 1

- Sophie Andresky: Darkroom, Vögelfrei

- Alice Hoffman: Green Heart, Green Witch, The Museum of Extraordinary Things

- George RR Martin: Wild Cards (12?)

- Andrew Kaufman: Alle meine Freunde sind Superhelden (ein kurzweiliger und bittersüßer Kurzroman, jetzt mit noch mehr Superhelden!)

- Don Rosa: Onkel Dagobert - sein Leben, seine Milliarden

- Marianne Curley: Im Kreis des Feuers

- Fettnäpfchenführer Großbritannien (sehr lustig, sehr lehrreich)

 

Und für die Arbeit:

- Ruth Weiss: Der jüdische Kreuzfahrer

- Gail Dines: Pornland (Rezension im Sachbuch-Bereich folgt)

- Ruth Weiss: Die Löws 1&2

- Judith Mair: Schluss mit lustig

 

Neben dem Lesen wurde die Homepage komplett neu gestaltet, einige Bereiche aussortiert, andere erweitert. In der Autorenliste findet sich jetzt direkt die Bewertung jedes Buches und ich habe eine Liste meiner Lieblingsbücher erstellt. Wem das immer noch nicht hilft: unten gibt es eine Sitemap und rechts eine Suchfunktion.

Zudem habe ich der Idee, euch Leser die Seite mitgestalten zu lassen, neuen Schwung verliehen: erste Gastrezensionen von Adam sind erschienen!

 

Hui, war ja doch ein ganz produktives Jahr, sehr schön. Vielen Dank an alle, die hier reinschauen und Feedback geben sowie alle Mitarbeiter in den Presseabteilungen, die mir Rezensionsexemplare schicken. Ich freue mich auf 2015 mit euch!

 

~ Lilith ~


Kommentar schreiben

Kommentare: 0