Buchmesse

Fotos (vlnr)

- Finnland ist dieses Jahr Gastland

- interaktive Darstellung zwischen den Reden

- der Saal war rappelvoll

- eisblaue Displays mit finnischen Buchkatalogen

- der kühle finnische Pavillion im Forum

- Spaßtipp: sich anhand seiner Gehirnströme ein Gedicht erstellen lassen

- in der Kinderecke hängt die ungruseligste Spinne aller Zeiten


Ich arbeite jetzt in einem richtigen Verlag (sprich: kein Zuschussquatsch) und Mitarbeiter in richtigen Verlagen kriegen auch Einladungen zu richtigen Buchmesseparties, yay!

Gestern war ich also zum ersten Mal auf der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse. Und das ausgerechnet wo dieses Jahr die verrückten Finnen kommen! Spannend.

Die schicken weißen Eintrittskarten im Anschlag ging es problemlos durch die Taschenkontrolle in den Saal Harmonie der Messe, wo tausende Menschen begierig (oder dösig) den Worten der Redner (und der Simultanübersetzer) lauschten:

- Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins

- Jürgen Boos, Direktor der Buchmesse

- Frank-Walter Steinmeier, Bundesminister des Auswärtigen

- Peter Feldmann, Oberbürgermeister Frankfurts

- Volker Bouffier, Hessischer Ministerpräsident

- Sofi Oksanen, finnisch-estnische Schriftstellerin mit Lady-Gaga-Look

- Pasi Sahlberg, Literarischer Ehrenredner des Gastlandes

- Sauli Niinistö, Präsident der Republik Finnland


Alles in allem: Bücher sind wichtig, Frankfurt ist super, Lesen bildet und Parties machen Spaß.

Sofi Oksanens Vortrag hingegen war sehr persönlich und unter den lila Haaren kam eine echt putzige Person zum Vorschein. Von der muss ich unbedingt was lesen.

Fun Facts:

- Tolkiens elbische Sprache basiert auf finnisch

- Der Weihnachtsmann wohnt in Finnland

- 1/3 aller Finnen leihen 1 Buch pro Monat aus (und lesen es auch tatsächlich!)

- 1830 wurde die Finnische Literaturgesellschaft gegründet - noch bevor es überhaupt ein Wort für "Literatur" im Finnischen gab!

- Die Nationalepen sind "Sieben Brüder" und "Kalevala"

- Es gibt keine männlichen und weiblichen Pronomen im Finnischen

- Futur und Präsenz haben dieselbe Verbform

Wie das wohl das denken verändert, wenn man mit so einer Grammatik aufwächst? Wahnsinnig interessant!


Die Buchmesse wurde mit einem ordentlichen Hammerschlag auf's Rednerpult eröffnet und nachdem die Ehrengäste ausgezogen waren (Herr Steinmeier verkroch sich frühzeitig), ging es zur Einweihung des finnischen Pavillions.

Anstatt jede verfügbare Ecke mit finnischem Kulturgut vollzustellen, wurde ein großer, offener Raum belassen, der einlädt, zu wandern und in die verschiedenen runden Abteile zu blicken. In einem Abteil sang eine Dame hinreißende finnische Tangos, in einem wurde aus Gehirnströmen Poesie und im nächsten konnte man nicht-tauende Schneebälle erwerben. Als Stärkung gab es Wasser, Wein, finnische Gin-Longdrinks sowie finnische Häppchen. Und Miniquiche. Extrem lecker.


Wer nicht hier war, befand sich vermutlich beim Altbier-Anstich des Buchmarkts. Auch wenn es dort sehr feucht-fröhlich zugehen soll, bereue ich es nicht, diesen Abend etwas "elitärer" verbracht zu haben. Nächstes Jahr gerne wieder.


"Nur das freie Wort kann fliegen"

- Sofi Oksanen


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andreas (Donnerstag, 16 Oktober 2014 17:58)

    Wau Lilith,

    Du hast den Bericht hier über die Buchmesse sehr gut beschrieben!!!! Man kann förmlich die finnische Landschaft und Kultur riechen und schmecken;) Von den Longdrinks hätte ich mir auch gerne mal ein paar genehmigt! *lol*
    Ok, kommen wir eher zu den sachlicheren Themen, die Fakten welche hohen Herren dabei ware und vorallem Sofi Oksanen und Finnland sind super recherchiert. Ich denke ich werde nächsten Monat mal meine hintern auf die Couch bringen, um mal selber wieder zu lesen.
    Was mich sehr freut ist, dass der Verlag bei dem Du arbeitest gut läuft!!!
    Ich wünsche Dir weiterhin alles gut und bin gespannt mal wieder was hier zu lesen.

    LG Andi